Feuerwehrmann bohrt Flasche auf
Feuerwehr Lustenau
Feuerwehr Lustenau
vorarlberg.ORF.at

Pannen, Aufreger & Hingucker 2020

Das abgelaufene Jahr gilt bei vielen als „Corona-Jahr“. Dabei sind auch viele andere Dinge geschehen, die Schlagzeilen machten: Heitere Missgeschicke und wunderliche Kuriositäten, aber auch Aufreger und hinreißende Hingucker. Die schönsten Geschichten aus Vorarlberg haben wir hier zusammengestellt.

Weltrekord-Weinflasche drohte Restaurant zu überschwemmen

Da blutete jedem Weingenießer das Herz: In einem chinesischen Restaurant in Lustenau drohte die Weltrekord-Weinflasche das Restaurant zu überschwemmen. Sagenhafte 1.590 Liter Wein drohten auszulaufen. Weil die Feuerwehr befürchtete, dass die Weinflasche platzen könnte, wurde ein Loch in den Korken der 2.360 Kilogramm schweren Flasche gebohrt. Der Wein wurde daraufhin in Fässer abgepumpt.

Fotostrecke mit 3 Bildern

Feuerwehrmann pumpt den Wein aus
Feuerwehr Lustenau
Der Wein wurde in Fässer umgeleitet
Feuerwehrmann bohrt Flasche auf
Feuerwehr Lustenau
Die Feuerwehr musste die Flasche aufbohren
Feuerwehreinsatz wegen ausgeronnener Weinflasche
Feuerwehr Lustenau
Der Wein breitete sich bereits aus

Spektakulärer Halo-Ring am Himmel

Am Pfingstsonntag war ein seltenes Phänomen über Vorarlbergs Himmel zu sehen: Halo-Erscheinungen. Dabei handelt es sich um Lichtringe um die Sonne, die nur dann entstehen, wenn Licht auf Eiskristalle trifft. Viele Userinnen und User schickten uns ihre schönsten Schnappschüsse.

Fotostrecke mit 24 Bildern

Halo-Ring
Thomas Weinfurtner
Bild von Thomas Weinfurtner, aufgenommen in Götzis
Foto aus Götzis
Thomas Weinfurtner
Bild von Thomas Weinfurtner, aufgenommen in Götzis
Halo Ring Graz
Christine Ritz
Foto von Christine Ritz, die den Ring in Graz fotografiert und an die Redaktion von vorarlberg.ORF.at geschickt hat
Halo-Ring
Eva Jenny
Dieses Bild ist in Feldkirch entstanden und stammt von Eva Jenny
Halo-Ring
Gudrun Ehrenhuber
Foto von Gudrun Ehrenhuber aus Braz
Halo-Ring
Franz Reithmeier
Foto von Franz Reithmeier aufgenommen in Feldbach in der Steiermark
Hola-Ring
Patrick Debortoli
Foto von Patrick Debortoli
Halo-Ring
Rudolf Mayrhofer
Ein Halo-Ring über der Wallfahrtskirche Mariazell, fotografiert von Rudolf Mayrhofer
Halo-Ring
Valentin Sonderegger
Ein Foto von Valentin Sonderegger aus Schlins
Halo-Ring
Stroppa Sabine
Foto von Sabine Stroppa aus Bludesch
Halo-Ring
Peter Diepold
Ein Foto von Peter Diepold aus Gleisdorf in der Steiermark
Halo-Ring
Vicky Würfl
Ein Foto von Vicky Würfl aus Nenzing
Halo-Ring
Alexander Marth
Alexander Marth hat dieses Foto auf der Kielebergalm im Pitztal gemacht
Halo-Ring
Heinz Hueber
Dieses Foto hat Heinz Hueber im März in Neuseeland gemacht
Halo-Ring
Thomas Stecher
Ein Foto von Thomas Stecher aus Pfunds in Tirol
Halo-Ring
Waltraud Scholz
Waltraud Scholz hat diesen Halo-Ring in Graz fotografiert
Halo-Ring
Lerchenmüller Nicole
Ein Foto von Lerchenmüller Nicole aus Hard
Halo-Ring
Doris Moreau
Eine Aufnahme aus Landeck von Doris Moreau
Halo-Ring
Walter Nigemann
Ein Foto von Walter Niggemann
Halo-Ring
Angelika Galler
Ein Foto von Angelika Galler
Halo-Ring
Franz Friedl
Franz Friedl hat dieses Foto am Millstätter See in Kärnten gemacht
Halo-Ring
Guntram Galler
Ein Foto von Guntram Galler aus Mäder
Halo-Ring
Manuele Irnberger
Ein Foto von Manuela Irnberger aus Salzburg
Halo-Ring
Michael Erhart
Dieses Bild hat Michael Erhart aus Zams nicht an Pfingsten aufgenommen, sondern an einem Wintertag

Erster Gemeinschaftserdkeller Österreichs

Für Aufsehen sorgte auch der erste Gemeinschaftserdkeller im Bregenzerwald, der erste dieser Art in Österreich. Mitten im Ortszentrum von Bezau kann man sich dort ein Gemüsefach im Erdkeller mieten. Diese an sich uralte Form, Lebensmittel frisch zu halten, sehen offenbar viele als umweltfreundliche Lageroption, die zudem auch noch Energie spart.

Fotostrecke mit 5 Bildern

Gemüse im Erdkeller
ORF Vorarlberg
Gemüse im Erdkeller
ORF Vorarlberg
Gemüse im Erdkeller
ORF Vorarlberg
Gemeinschaftsgarten
ORF Vorarlberg
Garten
ORF Vorarlberg

Das schmalste Haus Europas

Insider mögen es längst wissen, für alle anderen war es ein Hingucker 2020: Bregenz hat in der Kirchstraße das schmalste Haus Europas. Es ist gerade einmal 57 Zentimeter breit.

Fotostrecke mit 6 Bildern

Kirchstraße Bregenz
ORF
Das schmalste Haus Europas steht in der Kirchstraße in Bregenz
Kirchstraße Bregenz
ORF
Kirchstraße Bregenz
ORF
Das schmalste Haus Europas von innen
Kirchstraße Bregenz
ORF
Innen wirkt das Haus geräumig
Kirchstraße Bregenz
ORF
Kirchstraße Bregenz
ORF

Königsfamilie urlaubt in Lech

Auch wenn die Grand Dame der niederländischen Königsfamilie Beatrix nicht mehr Königin ist, den traditionellen Winterurlaub am Arlberg lässt sich die 82-Jährige nicht nehmen.

Bei den Gruppenbildern lachte Prinzessin Beatrix, die Mutter von Willem-Alexander und Constantijn, in die Kamera. Die 82-Jährige hat 2013 nach 33 Jahren als Königin abgedankt, nach Lech kommt Beatrix bereits seit 1959.

Fotostrecke mit 15 Bildern

ABD0055_20200225 – LECH – …STERREICH: (v.l. stehend) Prinzessin Catharina-Amalia, Prinz Constantijn, Prinzessin Laurentien, Prinzessin Beatrix, Kšnigin Maxima, Kšnig Willem-Alexander, Prinz Claus-Casimir, Prinzessin Alexia (v.l. unten) Prinzessin Eloise, Prinzessin Leonore und Prinzessin Ariane am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg. – FOTO: APA/DIETMAR STIPLOVSEK
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Prinzessin Catharina-Amalia, Prinz Constantijn, Prinzessin Laurentien, Prinzessin Beatrix, Königin Maxima, König Willem-Alexander, Prinz Claus-Casimir, Prinzessin Alexia (v.l. unten) Prinzessin Eloise, Prinzessin Leonore und Prinzessin Ariane beim Fototermin der Holländischen Königsfamilie anlässlich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Die jungen Adligen scheinen sichtlich Spaß auf der Piste zu haben
 Kšnigin Maxima und Kšnig Willem-Alexander am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg.
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Mit einem Lächeln im Gesicht und sehr vertraut präsentieren sich Königin Maxima und König Willem-Alexander den Kameras
(v.l.) Prinz Constantijn, Prinzessin Laurentien, Prinzessin Beatrix, Kšnig Willem-Alexander und Kšnigin Maxima am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg.
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Prinz Constantijn, Prinzessin Laurentien, Prinzessin Beatrix, König Willem-Alexander und Königin Maxima freuen sich über die gemeinsame Familienzeit in Lech
(v.l.) Prinzessin Catharina-Amalia, Kšnig Willem-Alexander, Prinzessin Ariane, Kšnigin Maxima und Prinzessin Alexia am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg.
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Die Königsfamilie genießt ihren Skiurlaub in Vorarlberg in vollen Zügen
(v.l.) Kšnig Willem-Alexander und Prinzessin Catharina-Amalia am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg.
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
König Willem-Alexander und Prinzessin Catharina-Amalia posieren für die Kameras
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Die Königsfamilie zeigt was sie auf den Skiern drauf hat
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Das Medieninteresse bei der Ankunft der königlichen Familie war groß
(v.l.) Prinzessin Catharina-Amalia, Prinzessin Beatrix und Kšnig Willem-Alexander am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg.
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Drei Generationen der königlichen Familie
(v.l.) Prinzessin Catharina-Amalia, Kšnig Willem-Alexander, Prinzessin Ariane, Kšnigin Maxima und Prinzessin Alexia am Dienstag, 25. Februar 2020, wŠhrend eines Fototermins der HollŠndischen Kšnigsfamilie anlŠsslich ihres Winterurlaubes in Lech am Arlberg. – FOTO: APA/DIETMAR STIPLOVSEK
APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Prinzessin Catharina-Amalia, König Willem-Alexander, Prinzessin Ariane, Königin Maxima und Prinzessin Alexia
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Die niederländischen Prinzessinnen haben das Skifahren auf den Lecher Pisten gelernt
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Prinzessin Ariane, die jüngste Tochter des Königspaares
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
König Willem-Alexander begrüßt Einheimische und Gäste
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Freundliche Begrüßung auf der Skipiste
Königsfamilie in Lech
Mathis Fotografie
Zahlreiche Schaulustige kamen auf die Piste

Quaggamuscheln nisten sich im Bodensee ein

Der Bodensee wird aufgrund des Klimawandels immer wärmer. Zudem wird die Sicht im Wasser immer besser. Das liegt einerseits daran, dass die Nährstoffe im Bodensee zurückgehen. Verantwortlich dafür ist aber auch eine Muschel: die Quaggamuschel. Diese ist 2016 vom Schwarzen Meer an den Bodensee gelangt. Sie hat sich offenbar einfach an ein Boot gehängt, das vom Schwarzen Meer an den Bodensee verlegt wurde. Jetzt ist sie hier heimisch und macht den Algen im See Konkurrenz.

Die Quaggamuschel setzt sich meist in Klumpen fest
Peter Rey, Hydra-Institut Konstanz
Quaggamuscheln haben sich am Bodensee angesiedelt

Drahtseilakt in 80 Metern Höhe

Beeindruckt haben die Bilder von der Arbeit der Starkstrommonteure in luftiger Höhe im Juli. Schwindelfreiheit, Konzentrationsfähigkeit und definitiv keine Höhenangst – diese Eigenschaften sind für Freileitungsmonteure unabdingbar. Sie überprüfen regelmäßig die 182-Kilometer-Trasse des „vorarlberg netz“ – auf einem schmalen Grat in bis zu 80 Metern Höhe.

Fotostrecke mit 13 Bildern

Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF
Starkstrommonteure bei der Arbeit
ORF

Die erste Hochzeit im Autokino

Besondere Zeiten führen zu besonderen Ereignissen: In Dornbirn wurde im Mai die österreichweit erste Autokino-Hochzeit gefeiert. Statt Applaus gab es für das Paar ein Hupkonzert. So konnte der „schönste Tag im Leben“ mit allen Abstands- und Hygieneregeln doch gemeinsam mit Freunden und Verwandten gefeiert werden.

Fotostrecke mit 14 Bildern

https://www.pictrs.com/manuelpaul/9679849
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Bis zum Hochzeitskuss waren zuvor noch viele Vorbereitungen nötig
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Auch die Stylistin musste mit Mund-Nasen-Schutz arbeiten
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Das Brautpaar fuhr mit ihren Kindern auf einem Pick-Up zur Hochzeit
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Wunderschöner Blumenschmuck wie auch bei „normalen“ Hochzeiten
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Die Gäste machten ihre Erinnerungsfotos aus dem Auto heraus
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Mit Abstand musste die Hochzeit verfolgt werden
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Die Freude war trotzdem groß
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Fotos aus dem Auto heraus
https://www.pictrs.com/manuelpaul/9679849
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Auch das ORF-Interview erfolgte mit dem nötigen Abstand
https://www.pictrs.com/manuelpaul/9679849
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Die Hochzeit fand auf dem Messegelände in Dornbirn statt
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Das Brautpaar Angelina und Manuel
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Der Hochzeitskuss auf der Ladefläche des Pick-Up
https://www.pictrs.com/manuelpaul/9679849
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Sängerin Christine Nachbauer
Autokino Hochzeit
Raphael Sturm / Manuel Riesterer
Die Getränke wurden mit Mund-Nasen-Schutz serviert