Feuerwehreinsatz wegen ausgeronnener Weinflasche
Feuerwehr Lustenau
Feuerwehr Lustenau
Chronik

Riesenweinflasche drohte Restaurant zu überschwemmen

In Lustenau ist die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen worden. In einem chinesischen Restaurant drohte die Weltrekord-Weinflasche mit 1.590 Liter Wein das Restaurant zu überschwemmen.

Die drei Meter hohe Weinflasche war plötzlich undicht geworden. Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert. Sie baute mit Sandsäcken und einer Holzplatte eine Barriere, damit sich der Wein nicht weiter ausbreiten konnte. Es wurde auch befürchtet, dass die Weinflasche platzen könnte. Daraufhin bohrte die Feuerwehr mit Hilfe einer Fremdfirma ein Loch in den Korken der 2.360 Kilogramm schweren Flasche und pumpte die knapp 1.600 Liter in Fässer um.

Fotostrecke mit 3 Bildern

Feuerwehrmann bohrt Flasche auf
Feuerwehr Lustenau
Die Feuerwehr musste die Flasche aufbohren
Feuerwehrmann pumpt den Wein aus
Feuerwehr Lustenau
Der Wein wurde in Fässer umgeleitet
Feuerwehreinsatz wegen ausgeronnener Weinflasche
Feuerwehr Lustenau
Der Wein breitete sich bereits aus

Die Fässer mit Wein wurden mit Stickstoff gefüllt und werden nun ins Burgenland gebracht, dort soll der teure Wein, der noch übrig geblieben ist, dann in Flaschen abgefüllt werden.

Weltrekord-Flasche

Die Daten der Weltrekord-Weinflasche sind beeindruckend: Das Gesamtgewicht liegt bei 2.360 Kilogramm, und die Weltrekord-Flasche wurde mit 1.590 Liter feinstem Zweigelt-Wein befüllt. Der Wert liegt bei 74.800 Euro.

Ausschnitt aus „Vorarlberg heute“

„Vorarlberg heute“ war dabei, als die Flasche vor mehr als drei Jahren aufgestellt wurde.