„Passivhaus Plus“ in Langenegg

Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP) hat am Donnerstag in Langenegg die Zertifierungsurkunde für die erste „Passivhaus Plus“-Wohnanlage in Vorarlberg übergeben. In Österreich gibt es bisher nur vier Gebäude in dieser Energieeffizienzklasse.

Die Wohnanlage wurde von der Firma Morscher Baumanagement errichtet und produziert mehr Energie, als von den Bewohnern verbraucht wird. Wichtige Komponenten sind optimal gedämmte Außenwände und die Nutzung von Erdwärme und Sonnenenergie.

Das erste Haus wurde 2013 in Betrieb genommen, und die Daten zeigen, dass man sogar noch unter den berechneten Werten liegt: Ungefähr so viel wie ein kleines Bier würde das Heizen die Bewohner pro Monat kosten, erklärt Bauträger Günter Morscher.

3.600 Euro pro Quadratmeter haben die Bewohner für ihre Wohnungen vor zwei Jahren bezahlt. Im Jahr 2017 wird dieser Preis für diesen Standard nicht mehr möglich sein.

Passivhaus Plus

Im Beitrag von Stefan Krobath sehen Sie Günter Morscher, Bewohner Peter Jancsary und Michael Braun vom Energieinstitut.