Internationales Treffen bei Bachmann Electronic

70 Delegierte aus 14 Nationen sind derzeit zu Gast bei Bachmann Electronic in Feldkirch. Anlass ist das Jahrestreffen des internationalen Normungsgremiums für erneuerbare Energietechnologie.

Bachmann Electronic macht zwei Drittel des Umsatzes mit Lösungen für erneuerbare Energien und war deshalb schon mehrere Male Gastgeber für diese internationale Tagung. Das Feldkircher Unternehmen ist seit 15 Jahren bekannt für Lösungen im Bereich Windindustrie und ist dort mittlerweile auch Weltmarktführer.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

70 Delegierte aus 14 Nationen sind derzeit zu Gast bei Bachmann Electronic in Feldkirch. Anlass ist das Jahrestreffen des internationalen Normungsgremiums für erneuerbare Energietechnologie.

Energiewende soll erleichtert werden

Lösungen bieten ist das eine, das Unternehmen will aber auch eine aktive Rolle spielen, was Standardisierungen angeht und dadurch mehr dafür tun, um die Energiewende möglich zu machen. Die derzeit in Feldkirch tagende Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Standards und Normen um dadurch die Energiewende weltweit zu erleichtern, sagt Geschäftsführer Bernhard Zangerl.

Etliche Fortschritte durch internationale Tagung

In den letzten Jahren wurden bei den Normungstreffen etliche Fortschritte gemacht, die mittlerweile als weltweite Standards gelten - der internationale Austausch ist deshalb laut Zangerl enorm wichtig. Fast 70 Millionen Euro hat Bachmann im letzten Jahr erwirtschaftet. Um 5 Prozent sprang die Beschäftigtenzahl auf 460, davon arbeiten 350 in Vorarlberg.

Werbung X