Jubiläum: 500 Sendungen „Ansichten“ bei ORF Radio Vorarlberg

Im Jahr 2005 gingen die ersten „Ansichten“ auf Sendung. Nun darf die Sendereihe ein Jubiläum feiern: Vor kurzem wurde die 500. Folge des beliebten Radioformats gesendet.

„Ansichten“ im Radio: An Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 12.00 Uhr auf ORF Radio Vorarlberg (unregelmäßig alternierend mit dem ORF-Frühschoppen)

Menschen sind seit jeher fasziniert von Geschichten – ganz besonders von Lebensgeschichten. In der Radiosendung „Ansichten“ auf ORF Radio Vorarlberg sind Menschen zu Gast, die aus ihrem Leben erzählen – Menschen, die sich durch großes Engagement auszeichnen, in einer spannenden Funktion tätig sind oder einem außergewöhnlichen Hobby frönen. Über ihre Biografien vermitteln sie Lebensentwürfe, die Denkanstoß oder Inspiration sein können.

500. Sendung „Ansichten“

Die Radiosendung „Ansichten“ gibt Einblick in interessante Biografien und läuft jeden Sonntag Vormittag von 11.00 bis 12.00 Uhr auf Radio Vorarlberg.

Johannes Schmidle betreut die beliebte Gesprächssendung, die an Sonn- und Feiertagen zwischen 11.00 und 12.00 Uhr bei ORF Radio Vorarlberg zu hören ist.

„Ansichten“ – Begegnungsräume zwischen Menschen

Im Zentrum der „Ansichten“ stehen die Lebensgeschichten von Menschen und deren Ansichten über Gott und die Welt. Die Hörerinnen und Hörer haben die Chance, daraus selbst etwas für ihr Leben abzuleiten. „Die ‚Ansichten‘ sind wie ein Spaziergang“, sagt Gestalter Johannes Schmidle: „Man geht hinaus in die – mitunter weite – Welt und kehrt immer zu sich selbst zurück. Es geht immer auch um die Frage: was macht diese oder jene Aussage mit mir selbst? Es geht um die hörende Begegnung und somit um die Magie von Sprache.“

Gespräche vom Leben: Lange Tradition

Vorläuferin der „Ansichten“ war „Die Drehorgel“, initiiert von Leo Haffner, damals Leiter der ORF-Abteilung „Kulturelles Wort“. Schon diese Sendung hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen im Land vorzustellen, und verstand sich als buntes Lebensentwürfe-Potpourri von Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, unabhängig von Herkunft, religiösem oder kulturellem Hintergrund.

Sendungen Ansichten Focus Johannes Schmidle
ORF
Johannes Schmidle gestaltet die „Ansichten“ seit 2010

2005 konzipierte der damalige Programmchef Matthias Neustädter die Nachfolgesendung „Ansichten“, die er und Günther Platter gestalteten. Primar Reinhard Haller war zu Gast in der Pilotsendung am 26. Oktober 2005, der damalige Bischof Elmar Fischer in der ersten offiziellen Sendung am 26. Dezember 2005.

Schmidle: Moderator mit Sinn für Zwischentöne

Seit 2010 zeichnet Johannes Schmidle für die Gestaltung der „Ansichten“ verantwortlich. Er erinnert sich an viele Sendungen, die ihn in besonderer Weise bewegt haben, beispielsweise wenn Menschen von ihrem ehrenamtlichen sozialen Engagement in aller Welt erzählen. Faszinierend sind für ihn auch jene Gäste, die durch Tatendrang, beispielgebenden Ideenreichtum und Durchhaltevermögen in der Gesellschaft nachhaltig Eindruck gemacht haben – seien es Spitzensportler, Künstler, Pioniere oder Menschenfreunde.

Besonders berühren ihn jedoch Gespräche mit Kindern und Jugendlichen, die uns ihr Leben erklären oder jene, die in Vorarlberg ein neues Zuhause gefunden haben und ihre Flucht schildern. Diese jungen Menschen öffnen die Augen dafür, was es heißt, in einem freien Land zu leben, frisches Wasser aus dem Wasserhahn trinken zu können und Chancen auf Bildung und Beruf wahrnehmen zu dürfen. „Die ‚Ansichten‘ können das Zusammenleben in unserer Gesellschaft fördern“, sagt Johannes Schmidle. „Sie sollen Lebensentwürfe widerspiegeln, Integration – nicht nur von Flüchtlingen, sondern aller Teile der Gesellschaft – unterstützen helfen und so das Verständnis füreinander erleichtern.“

Markus Klement
Maurice Shourot
Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „In den ‚Ansichten‘ geht es um Menschen, die viel zu erzählen haben und von sich, ihrem Leben, ihrem Werdegang und ihrem Blick auf die Welt sprechen. Wir freuen uns, dass dieses Format nun auf 500 Sendungen zurückblicken kann – aber ganz besonders freuen wir uns über unsere treue Fangemeinde, die uns immer wieder wissen lässt, wie sehr sie diese Sendung schätzt.“

Auch als Podcast verfügbar

Der Podcast: Auf vorarlberg.ORF.at gibt es den Podcast zu den aktuellen „Ansichten“-Sendungen (jeweils sieben Tage abrufbar). Die Vorarlberger Landesbibliothek stellt alle „Ansichten“-Sendungen zeitlich unlimitiert zum Nachhören bereit-

Der Newsletter: Jeden Donnerstag erscheint der E-Mail-Newsletter mit den Themen für die Radiosendungen „Focus“ und „Ansichten“. Anmeldung über den Publikumsservice des ORF Vorarlberg – telefonisch unter 05572 / 301-0 oder via E-Mail an publikum.vorarlberg@orf.at

Werbung X