Suti kocht: Eingeweckter Rüblikuchen

Christian „Suti“ Suter erklärt diesmal, wie Rüblikuchen eingeweckt werden kann. Das Rezept dazu hat er von Margit Ritter aus Andelsbuch, eine Fachfrau in Sachen Einmachen und Einwecken.

Eingeweckter Rüblikuchen

Sendungshinweis:

RV-„Bodenseemagazin“, 26.9.2012

6 Rex- oder Weckgläser (á 600 ml) sauber waschen, trocknen, einfetten und mit
Semmelbrösel oder geriebenen Mandeln ausstreuen (darauf achten, dass der Rand fettfrei und sauber bleibt).
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
4 Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen.
4 Eidotter mit 200 g Zucker schaumig schlagen.
Saft und Zesten einer unbehandelten Zitrone unterrühren.
250 Gramm gemahlene Nüsse oder Mandeln mit
1 Teelöffel Speisestärke vermischen und unter die Eigelbmasse rühren.
350 Grammg geschälte und geraspelte Karotten dazu und glatt rühren. Erst 1/3 des Eischnees unterheben und dann den Rest.

Mehr zum Thema Einwecken

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Beitrag im Radio-Vorarlberg-„Bodenseemagazin“ mit Moderator Heinrich Sohm zum Nachhören

Themenschwerpunkt:

Im Rahmen des Programmschwerpunkts „Bewusst gesund: So isst Österreich“ widmet sich der ORF von 22. September bis 2. Oktober 2012 mit seiner gesamten Medienvielfalt dem Thema Ernährung. Mehr dazu in Bewusst gesund: So isst Österreich.

Die Masse in die Gläser ca. 1/3 voll einfüllen und ca. 45 Minuten backen. Wenn die Kuchen fertig sind, die Gläser sofort mit Ringen, Deckeln und Klammern fest verschließen.

Im Einkochtopf bei 100 Grad 30 Minuten einkochen. Wenn die Gläser ausgekühlt sind, Klammern entfernen und prüfen, ob alle Deckel fest sitzen. So hält der Kuchen mind. ein Jahr.

Rübli Kuchen Suti kocht
ORF
Der eingeweckte Rüblikuchen ist mindestens ein Jahr haltbar.
Werbung X