Rund 90 Unfälle in Vorarlberg pro Tag

Pro Tag passieren in Vorarlberg rund 90 Unfälle, bei denen sich Menschen so schwer verletzten, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Das geht aus der aktuellen Unfallbilanz des Kuratoriums für Verkehrssicherheit hervor.

31.400 Vorarlberger mussten im Vorjahr nach einem Unfall im Spital behandelt werden. Das sind um 1.400 weniger als im Jahr zuvor. Doch die Gefahren im Alltag werden immer wieder unterschätzt: Beinahe jeder zweite Unfall passiert zuhause in den eigenen vier Wänden - hier sind vor allem Senioren betroffen. Sie erleiden bei Stürzen oft schwere Verletzungen wie Oberschenkelhalsbrüche. Gerade zuhause könnten aber viele Unfälle verhindert werden, indem etwa Stolperfallen aus dem Weg geräumt werden.

Auch der Freizeitsport ist unfallträchtig: 36 Prozent der Verletzten verunfallen bei der Ausübung einer Sportart. In diesem Bereich gibt es bundesweit seit zehn Jahren auch einen drastischen Anstieg der tödlichen Unfälle - um rund 15 Prozent. Umso wichtiger sind daher Aufklärung und Sturzprävention.

Link:

Werbung X