Bub unter Schneemobil eingeklemmt

In Mittelberg ist am Freitag ein fünfjähriger Bub von einem Schneemobil eingeklemmt worden. Das Fahrzeug war umgekippt, als der Fahrer oberhalb des Kindes stehen bleiben wollte. Der Bub blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Gegen 11.45 Uhr fuhr der Fünfjährige mit seiner Skikursgruppe mit dem Maisäß-Schlepplift in Mittelberg bergwärts. Zwischen der zweiten und dritten Stütze verlor er das Gleichgewicht, kam zu Sturz und blieb unverletzt auf der linken Seite der Liftspur liegen. Die Skilehrerin bemerkte den Sturz und teilte dem jungen Skifahrer mit, dass er in dieser Position warten soll, bis sie bei ihm sei.

Missglückter Rettungsversuch

Der Sturz wurde auch von einem Liftangestellten bemerkt. Dieser ging nach Angaben der Polizei davon aus, dass das Kind verletzt war, weil es nicht mehr aufstand und weiterfuhr. Der Mann fuhr mit einem Skidoo der Pistenrettung in Richtung des Schleppliftes und versuchte oberhalb des Kindes stehen zu bleiben, was jedoch missglückte.

Der rund 450 Kilogramm schwere Schneemobil rutschte im Schnee etwa einen halben Meter nach links und kippte anschließend auf die Seite. Dabei wurde das Kind im Bereich der Sitzfläche des Skidoos eingeklemmt. Der Bub wurde vom Liftangestellten und zwei Zeugen aus der misslichen Lage befreit. Nach der ärztlichen Behandlung vor Ort und Beobachtung im Kinderkrankenhaus Kempten wurde das Kind wieder entlassen.

Werbung X