Vorarlberger Weihnachtsbaum schmückt Wien

Am Mittwochvormittag wurde am Wiener Rathausplatz der Christbaum aufgestellt. Heuer kommt der Baum aus Vorarlberg. Es handelt sich um eine 25 Meter hohe Fichte, die aus Frastanz-Felsenau stammt.

Mit zwei Kränen wurde die Fichte von einem Sattelschlepper emporgehievt und zur Befestigung zweieinhalb Meter tief in einem Loch im Boden versenkt. Der Baum hatte sich bereits am Montag auf den Weg gemacht. In zwei nächtlichen Fahrten wurde er die knapp 700 Kilometer von Vorarlberg nach Wien transportiert.

70 Jahre alte Fichte

Der Baum aus dem Ländle ist rund 70 Jahre alt. „Er wurde ausgewählt, weil er sehr schön gewachsen ist, weil er ein dichter Baum ist“, sagte Ulrike Kinz, Obfrau des Vereins der Vorarlberger in Wien. Darum habe man ihn für würdig genug erachtet, am Wiener Rathaushausplatz zu stehen.

In den nächsten Tagen wird der Christbaum mit rund 1.000 LED-Lichtern geschmückt. Das Einschalten der Beleuchtung wird am 18. November im Rahmen eines Festakts von Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) gemeinsam mit dem Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) vorgenommen.

Werbung X