Frastanzer Tanne für Wiener Christkindlmarkt

Eine 25 Meter hohe Fichte aus Frastanz wird heuer beim Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz für weihnachtliche Stimmung sorgen. Der Baum wurde am Donnerstag geschlägert. Er wird nun transportfähig gemacht.

In der Nähe des Landesbauhofs in Frastanz-Felsenau wurde am Donnerstagabend der Weihnachtsbaum für den Wiener Rathausplatz geschlägert, informierte die Landespressestelle.

Seit 1959 wird der Platz alljährlich von einem anderen Bundesland mit einem Weihnachtsbaum versorgt, heuer ist wieder Vorarlberg an der Reihe. Die feierliche Illuminierung des Baumes wird am 18. November im Beisein von Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) erfolgen. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Gardemusik Wien und den Musikverein Frastanz.

Tanne Christkindlmarkt
VLK/ B. Hofmeister
Am Donnerstag wurde die Tanne für den Wiener Christkindlmarkt in Frastanz-Felsenau gefällt.

Musikverein Frastanz spielt bei Illuminierung auf

Nach Angaben der Landespressestelle wurde der Baum mit Sorgfalt ausgesucht. Er misst 25 Meter und ist rund Jahre alt. Am Stock misst die Tanne 60 Zentimeter im Durchmesser. Ausschlaggebend bei der Wahl seien neben Schönheit und Gardemaß vor allem die Möglichkeiten zum Abtransport, so Bernhard Kiener vom Veranstaltungsmanagement des Landes.

Am Samstag werde die Tanne von der Feuerwehr Frastanz gebunden und in Netze verpackt, damit sie den Transportvorschriften entspricht. Als 31 Meter langer und vier Meter breiter Sondertransport wird der Weihnachtsbaum dann kommende Woche in zwei nächtlichen Fahrten nach Wien gebracht, wo er in den Morgenstunden des 8. November eintreffen wird. Am Mittwochvormittag wird die Tanne am Rathausplatz aufgestellt. Zweieinhalb Meter des Stammes werden dann im Untergrund versenkt, damit die Tanne sicher steht.

Link:

Werbung X