Kunstpreis für Loredana Sperini

Der mit 10.000 Euro dotierte internationale Kunstpreis des Landes wurde am Montag an Loredana Sperini überreicht. Die Schweizerin machte vor 15 Jahren erstmals mit gestickten Zeichnungen auf sich aufmerksam.

Zu Sperinis Werken zählen auch Skulpturen, wandfüllende Wachsmalerei und großformatige Spiegelarbeiten. Sperinis Werke zeichnen sich durch höchste technische Ansprüche aus und erschließen wesentliche Themen der Kunst wie Körperlichkeit und Vergänglichkeit, heißt es in der Begründung der Jury.

Kunstpreis Siegerin
ORF
Landesrat Christian Bernhard (ÖVP) überreichte den Preis bei der Feier im Montfortsaal des Landhauses in Bregenz.

Alle zwei Jahre verleiht das Land Vorarlberg den Internationalen Kunstpreis, um Kunstschaffende im Bodenseeraum stärker ins Rampenlicht zu stellen und aktiv zu fördern.

Loredana Sperini, Jahrgang 1970, ist in Toggenburg aufgewachsen und lebt heute in Zürich. Sei hat an der Hochschule für Kunst in Zürich und Luzern studiert.

Werbung X