Gebrüder Weiss: Landesorganisation in den USA

Das Vorarlberger Transport- und Logistik-Unternehmen Gebrüder Weiss baut weiter aus und startet eine eigene Landesorganisation in den USA. Insgesamt fünf Standorte mit rund 100 Mitarbeitern nahmen am Montag den Betrieb auf.

Nach diversen Standortgründungen in Deutschland, China, Hongkong und Singapur in der ersten Jahreshälfte setzt das Unternehmen nun einen weiteren Schritt: Die Gründung einer eigenen Landesorganisation in den USA. Die Zentrale des Familienunternehmens ist in Chicago (Illinois). Neben Chicago gingen am Montag noch weitere vier US-Standorte an den Start: In Atlanta (Georgia), Boston (Massachusetts), Los Angeles (Kalifornien) und in New York City.

USA-Zentrale in Chicago

Die Standorte Atlanta, Boston und Los Angeles wurden aus einem ehemaligen US-Joint Venture zu 100 Prozent übernommen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Niederlassungen in New York und Chicago wurden neu eröffnet. Insgesamt beschäftigt Gebrüder Weiss in den USA rund 100 Mitarbeiter. Der Schwerpunkt der neuen Standorte liegt nach eigenen Angaben in der Luft- und Seefracht, angeboten werden sollen aber auch spezifische Logistiklösungen. Das Spektrum reiche dabei von Warenlagerung und lokaler Distribution bis hin zu E-Commerce-Lösungen inklusive Webshop-Systemen.

In China hat Gebrüder Weiss Anfang Juli ein neues Repräsentationsbüro in Zhanjiang im Süden der Provinz Guangzhou eröffnet, noch im Sommer soll ein weiteres Büro in der Region folgen. In Deutschland wurden die Luft- und Seefracht-Niederlassungen Hamburg und Frankfurt um ein Büro am Düsseldorfer Flughafen ergänzt, zwei weitere Filialen in München und Stuttgart sollen im Laufe des Jahres eröffnen, hieß es.

Links:

Werbung X