Neuer Träger für Frauenmuseum Hittisau

Das Frauenmuseum Hittisau erhält einen neuen Träger: Statt der Gemeinde übernimmt zukünftig ein unabhängiger Verein die Trägerschaft. Das hat die Gemeindevertretung Hittisau am Dienstag beschlossen.

In den vergangenen 16 Jahren hatte die Gemeinde Hittisau als Träger fungiert. Jetzt sei es an der Zeit, das Museum „mit mehr Unabhängigkeit auszustatten“, so Bürgermeister Gerhard Beer am Mittwoch in einer Aussendung. „Dafür übergeben wir die Trägerschaft an einen neu zu schaffenden Verein, in dessen Vorstand die künftigen Fördergeber - also wir als Gemeinde und das Land Vorarlberg - vertreten sein werden“, so Beer weiter.

Frauenmuseum Hittisau neue Rechtsform
Tobias Heimplätzer

Gefördert wird das Frauenmuseum neben der Gemeinde und dem Land auch vom Bund. Die Möglichkeit einer Neuaufstellung wurde bereits seit Anfang des vergangene Jahres geprüft. Im dafür zuständigen Lenkungsausschuss der Gemeindevertretung waren auch interessierte Hittisauer, die Museumsleitung und Mitarbeitende sowie Museumsexperten vertreten.

Direktorin: „Mehr Gestaltungsspielraum“

Direktorin Stefania Pitscheider Soraperra sagte gegenüber dem ORF, mehr Unabhängigkeit bedeute natürlich auch mehr Verantwortung. Sie erwarte sich durch die neue Struktur auch „positive Auswirkungen auf die Planung und auf die Gestaltung der Inhalte, weil die Rahmenbedingungen einfach auch eine große Autonomie zulassen.“

Werbung X