Party für Vakanz, Tenne und Tritsch Tratsch

Im Bregenzerwald erinnert man sich gern an die legendären Lokale Vakanz, Tenne und Tritsch Tratsch, die alle schon vor Jahren ihre Pforten geschlossen haben. Um die alten Zeiten noch einmal hochleben zu lassen, wurde in Egg eine Revival-Party gefeiert. „V heute“ ist dabei gsi.

1984 bis 1991: Menschen aus dem ganzen Land strömen nach Reuthe. Das Vakanz wird zum Inbegriff einer alternativen Szene. Nach sieben Jahren wurde der Mietvertrag für das Gebäude nicht mehr verlängert - das Kultlokal musste zusperren. In der Tenne war generationenübergriefendes Publikum anzutreffen - von 18 bis 60 Jahren war alles vorhanden.

1970 - der Tourismus in Mellau sollte angekurbelt werden. Im Untergeschoss des Hotel Sonne wurde ein Tanzlokal eröffnet, dass die Massen lockte. Nach 20 Jahren wurde dieses zur Diskothek - 2008 fiel die Tenne dann der Spitzhacke zum Opfer und musste einem neuem Hotel weichen.

„Früher war es besser“

Nun konnte die „alte“ Partygängerriege ihre Lieblingslokel noch einmal hochleben lassen. Patricia Lipburger hat für „Vorarlberg heute“ (19.5.13) mit Gastronom Gunther Fetz, Vakanz-Erfinder Sigi Innauer, Tennebesitzer Otti Bischofberger und Partygängern gesprochen. Was sie zu sagen hatten, sehen Sie hier.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar