Tipp-Topp: Schlechte Gerüche vertreiben

Im Auto mal eben schnell noch eine Zigarette rauchen oder einen nassen Hund transportieren hinterlässt einen starken Geruch, den viele nicht mögen. Haushaltsexpertin Rita Hämmerle weiß Abhilfe.

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 16.2.2016, ORF Radio Vorarlberg

Kalter Kaffeesatz lässt schlechte Gerüche im Raum einfach verschwinden, weiß Haushaltsexpertin Hämmerle. Einfach über Nacht den kalten Kaffeesatz auf einem Teller stehen lassen, dann verschwinden unangenehme Gerüche, etwa aus dem Auto. Der Kaffee zieht sie nämlich an.

Die Wirkung lässt sich mit flüssigem Kaffee noch intensivieren. Hämmerle gibt dazu einen Löffel Salz und zwei Löffel Essig in die Kaffeekanne und vermischt es. Die Flüssigkeit stellt sie in einer Schüssel oder Tasse über Nacht ins Auto. Der schlechte Geruch verschwindet dann.

Äpfel funktionieren auch

Wer den Geruch von Kaffee nicht mag, kann trotzdem etwas gegen muffigen Geruch im Auto unternehmen. Hämmerle nimmt einen Apfel, schneidet ihn in dünne Scheiben und breitet die Scheiben auf einem Teller aus. Den Teller stellt sie dann ins Auto. Im Gegensatz zum Kaffee kann man die Apfelscheiben auch im Auto lassen. So verschwindet der Geruch von kaltem Rauch oder Hunden, ganz ohne Chemie - und mit geringem Aufwand.

Links: