Schnabl 2013: Open-Air-Finale am 29. Juni

Bühne frei für „Singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“! Das große mundARTpop/rock-Finale des ORF Vorarlberg am Samstag, den 29. Juni, 19.00 Uhr, geht heuer erstmals in Bludenz über die Bühne und wartet mit vielen Überraschungen auf.

Sendungshinweis:

„Schnabl“- Liveübertragung, 29. Juni, 19.30 bis 23.00 Uhr, ORF Radio Vorarlberg

Beim zwöflten mundARTpop/rock-wettbewerb „...singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“ des ORF Vorarlberg gibt es wieder viele neue Gesichter und Stimmen zu entdecken. Es sind fast ausschließlich Musikerinnen und Musiker mit dabei, die beim „Schnabl“ noch nie mitgemacht haben. Das musikalische Potential in Vorarlberg scheint fast unerschöpflich zu sein. Erfreulich auch, dass alle Altersschichten vertreten waren.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Video zur Schnabl-Vorausscheidung; zu Wort kommen Norbert Kilga („Welcome“) und Musiker Horst Biewald; Beitrag von Guntram Pfluger, Reinhard Mohr, Andreas Furxer

Alle Teilnehmer im Überblick

Alle Schnabl-Teilnehmer und ihre Lieder zum Nachhören finden Sie HIER

Fast 20 Gruppen aus ganz Vorarlberg und dem angrenzenden Ausland waren zur Vorausscheidung im Dornbirner ORF-Landesfunkhaus angemeldet. Die musikalische Bandbreite der eingesendeten Musikstücke ging auch heuer wieder von Jazz über Rock bis hin zu Liedermachern und Protestsängern.

Bilder von der Vorausscheidung

Jury wählte elf statt acht Gruppen ins Finale

Aufgrund der gebotenen guten Leistungen der Musiker und Musikerinnen, wählte die Jury - bestehend aus Sängerin Ina Wolf, Norbert Kilga („Welcome“), Sängerin Mia Lutzmayer und Walter Schuler ("Schellinski) - elf anstatt der normalerweise acht Gruppen ins Finale.

Durchs Programm führten Ulli von Delft und Guntram Pfluger.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Vorschau aufs Finale von Guntram Pfluger

Das Finale erreicht haben:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: The Phobos Ensemble im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Lisa-Marie im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Franz Himmer im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Matthias Latzer im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: De3 im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Bartls Most im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Video:: Duolos im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Sax and Crime im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Rooted im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Anna Warzinek im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Julia und Sabine Erath ins Finale gewählt

Die Besucher von vorarlberg.ORF.at hatten die Möglichkeit, ihre Lieblingsmusiker ins Finale zu wählen. Am meisten Stimmen erhielten Julia und Sabine Erath mit dem Lied „Nur du“. Sie können allerdings aus privaten Gründen beim Finale nicht dabei sein.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Audio: Julia und Sabine Erath im Porträt; Beitrag von Ulli von Delft

Open-Air-Finale

  • Wann: Samstag, 29. Juni, ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr)
  • Wo: Riedmillerplatz Bludenz
  • ORF-Live-Übertragung bei Radio Vorarlberg von 19.30 bis 23.00 Uhr
  • Der Eintritt ist frei!

Tipps vom Profi

Die Finalteilnehmer konnten bei einem Workshop mit DSDS-Star Thomas Pegram ihren Auftritt und ihr Musikstück aufpeppen. Somit starten sie bestens vorbereitet ins große Finale und singen und spielen um die Gunst der fachkundigen Jury – bestehend aus Phillip Lingg, Ina Wolf, Falco De Jong Luneau sowie Thomas Pegram. Den Gewinnern winken ein Preisgeld im Gesamtwert von 3.000 Euro sowie eine professionelle Studioaufnahme im ORF-Landesfunkhaus. Die Siegertitel werden zudem im Programm von ORF Radio Vorarlberg gespielt.

„Welcome“ als Special Guest bei Finale

Das „Schnabl“-Finale findet heuer erstmals auf dem Riedmillerplatz in Bludenz statt. Zu Beginn werden in einer Happy Hour erfrischende alkoholfreie Cocktails gemixt. Im Anschluss an den Wettbewerb wird eine Modenschau der besonderen Art geboten Unmittelbar nach den Musikauftritten ist eine Live-Aufnahme des Wettbewerbs vor Ort auf CD erhältlich.

Die „Schnabl“-Fans dürfen sich zudem auf den Special Guest „Welcome“ aus Vorarlberg freuen.

Links: