Lisa-Marie Schaller: „Tröma und Flüga“

Lisa-Marie Schaller tritt mit dem Lied „Tröma und Flüga“ beim „Schnabl“-Wettbewerb an. Texter und Komponist ist Michael Schnetzer.

Tröma und Flüga

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Lisa-Marie in einem Porträt von Ulli van Delft

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Lisa-Marie Schnabl

Lisa-Marie

Lisa-Marie

Texter und Komponist: Schnetzer Michael
Klavier: Frohner Wolfgang,
Gitarre: Michael Schnetzer

Sendungshinweis:

Schnabl-Vorausscheidung, 11.5.2013

Tröma und Flüga

Wenn’d no flüga kasch, flüg mol wieder ganz zwiet
In an anders Land, in a total andere Zit

Wenn’d no flüga kasch, flüg mol wieder ganz hoch
Sind dine Flügel oh scho knickt , kumm heb ab, trau die doch

Wenn’d no flüga kasch, denn flüg
Wenn’d no tröma kasch, kumm denn tröm doch din Trom
würf dine Zwifl über Bord, kum und schwimm gegat da Strom

Tröma und flüga, dr Schwermuat besiega,
afach gnüßa das ma lebt. Luftschlösser baua, abeheba, sie traua
uf Wolka spaziera, net lang denka probierea

Wenn’d no leba kascht, leb mol wieder ganz fescht, schalt da Verstand doch afach ab, würsch sächa s’Gefühl des tuat da Rescht.
Wenn’d no spüra kascht, spür di mol wieder sell, und dine ganza dunkla Fleck, dia wörand z’mol wieder ganz hell.

Tröma und flüga, dr Schwermuat besiega,
afach gnüßa das ma lebt.
Luftschlösser baua, abeheba, sie traua
uf Wolka spaziera, net lang denka probierea

S’Leba zum Verschieba, glob miar, du des hot kann Sinn;
Weil so schnell kasch ger net luaga wia dine Jöhrle ummi sin.

Si a kline Sacha freua, mit offna Oga goh durch Welt, und scho bald würsch du erkenna, es isch nus’Leba des im Leba zehlt.

Tröma und flüga, dr Schwermuat besiega,
afach gnüßa das ma lebt.
Luftschlösser baua, abeheba, sie traua
uf Wolka spaziera, net lang denka probierea

Zu den Schnabl-Teilnehmern