Turnerinnen bei einer Vorführung.
Dietmar Mathis
Dietmar Mathis

Die Weltgymnaestrada 2019

Mit der Weltgymnaestrada gastiert vom 7. bis zum 13. Juli das größte internationale Breitensportfestival der Welt in Vorarlberg. 18.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fast 70 Nationen werden erwartet. Alle Berichte zum sportlichen Großereignis können Sie hier nachlesen.

Hunderttausende Gymnaestrada-Besucher

Erwin Reis, der Geschäftsführer der Weltgymnaestrada, hat am Montag im „Vorarlberg heute“-Studiogespräch Bilanz gezogen: Hunderttausende Interessierte haben die verschiedenen Veranstaltungen besucht.

Militär hilft bei Tribünen-Abbau

Sieben Tage lang ist Vorarlberg ganz im Zeichen der Gymnaestrada gestanden, dem größten Turnfest der Welt. Mittlerweile sind fast alle der mehr als 18.000 Teilnehmer wieder abgereist. Im Land werden indes die Tribünen abgebaut – mithilfe von Pionieren aus Salzburg.

Das war die Weltgymnaestrada

Die 16. Weltgymnaestrada ist seit Samstag Geschichte. Eine Woche lang war Vorarlberg der Nabel der Turnwelt. Auf einen wetterbedingt schweren Start folgte eine Woche voller atemberaubender Darbietungen, farbenreicher Kostüme sowie kultur- und nationenübergreifender Begegnungen. Ein Rückblick in Bildern.

Große Abschlussfeier auf der Birkenwiese

Mit der großen Schlussveranstaltung auf der Birkenwiese in Dornbirn endet die 16. Weltgymnaestrada in Vorarlberg. Es war ein Spektakel der Superlative. 19.000 Turner aus über 60 Nationen waren eine Woche lang zu Gast im „Ländle“.

Ein buntes Bild geht um die Welt

Die Weltgymnaestrada ist bereits auf der Schlussgeraden. Ein letzter großer Höhepunkt des Turn-Festivals ist die FIG-Gala am Freitagabend im Messequartier in Dornbirn. Doch bereits jetzt gehen die Bilder der Weltgymnaestrada über die sozialen Medien rund um die Welt.

Gigantische Show mit starker Botschaft

Bei der FIG-Gala der Weltgymnaestrada haben am Freitagabend 700 Turnerinnen und Turner aus 18 Ländern das Publikum beeindruckt, das die Show mit stehenden Ovationen feierte. Neben atemberaubender Akrobatik war es aber auch eine Show mit eindringlicher Botschaft.

Armenische Turner lernen das Radfahren

Es ist Endspurt beim Weltturnfest Gymnaestrada. Am Schluss werden die Gäste aus aller Welt viele Erinnerungen in ihre Heimatländer mitnehmen, neue Freundschaften oder gar neue Fähigkeiten. So wie die Armenier, die in ihrem Nationendorf Höchst das Radfahren gelernt haben.

Turnerin während Show abgestürzt

Die Show des panamerikanischen Nationenabends der Weltgymnaestrada in Dornbirn musste am Donnerstagabend kurz unterbrochen werden. Eine junge Turnerin aus Brasilien schlug bei einer Übung mit dem Kopf auf dem Boden auf.

Das größte Gästebuch der Welt

Bei der Gymnaestrada in Vorarlberg treffen sich Menschen aus aller Welt. Im Liechtensteiner Pavillon im Messequartier in Dornbirn unterschreiben viele von ihnen – denn dort steht das wohl größte Gästebuch der Welt.

Wenn es auf der Gymnaestrada „funkt“

Bei der Weltgymnaestrada treffen sich Menschen aus aller Welt. Sie turnen und feiern eine Woche lang gemeinsam und gehen dann wieder ihrer Wege. Doch manchmal springt der Funke über und aus einer Bekanntschaft wird mehr, wie die Geschichte von Vaní Maier aus Mäder beweist.