Notausgang-Schilder
ORF Vorarlberg
ORF Vorarlberg
Wissenschaft

Zumtobel will Lebensdauer von Produkten vorhersagen

In vielen Branchen ist die Auswertung von Daten und der Einsatz von intelligenten Systemen mittlerweile Standard – auch in der traditionellen Industrie. Beim Lichtkonzern Zumtobel beispielsweise will man mit dem Sammeln von Daten und hinterlegten Algorithmen die Lebensdauer von Produkten vorhersagen.

Sendungshinweis

„Vorarlberg heute“, 7. Februar 2024, 19.00 Uhr, ORF2V

„Wenn wir plötzlich einen unerwarteten Ausfall von Leuchten-Infrastrukturen haben, müsste normalerweise der Betrieb entsprechend runtergefahren werden, weil in einem dunklen Arbeitsumfeld nicht gearbeitet werden kann“, begründet Marcus Frantz, Vorstand der Zumtobel Gruppe, die Berechnungen.

Zumtobel setzt auf Künstliche Intelligenz

Psychiatrien überlastet | Landesrätin Rüscher (ÖVP) zu vollen Psychiatrien | Debatte um höhere Parkgebühren für SUVs | Neue Kletterwand in Dornbirn | Zumtobel setzt auf Künstliche Intelligenz | Kunst-Installation im Cafe Feuerstein

Bei professionellen Lichtsystemen werde in der heutigen Zeit stark auf Datenauswertung gesetzt. So erfassen Sensoren beispielsweise, wie lange Lichter eingeschaltet sind und Algorithmen berechnen auf Basis dieser Daten die Lebensdauer des Systems.