Frauen-Nachtlauf bei Eiseskälte

Eiseskälte und Dunkelheit - davon ließen sich die rund 300 Teilnehmerinnen des „Frauenberggaudi-Nachtlaufs“ nicht abschrecken und erklommen den Schafberg in Gargellen. Erlaubt war jedes Hilfsmittel - von den Tourenski bis zu den Schneeschuhen.

Punkt 18.00 starteten knapp 300 Frauen bei arktischen -22 Grad auf die fünf Kilometer lange Strecke. Schon nach knapp 48 Minuten kam die erste Läuferin ins Ziel, die letzte tapfere Teilnehmerin kämpfte sich nach zwei Stunden und 15 Minuten ins Ziel.

Gaudi bei Eiseskälte

Bei klirrender Kälte kämpften sich hunderte Frauen auf den Schafberg - und hatte Spaß dabei.