Tratar-Küachle aus Schoppernau

Das Rezept für ein Bregenzerwälder „Tratar-Küachle“ stellt Küchenchef Willi Muxel vom Gasthof Adler in Schoppernau vor. Dabei wird der Teig mit einem Trichter in die Pfanne gegossen.

Urkundlich zum ersten Mal erwähnt wurde der „Adler“ schon im 18. Jahrhundert, heute wird es in dritter Generation von der Familie Muxel geführt.

GUMÖ Schoppernau Tratar-Küachle

ORF

Zutaten für zwei Personen:

150g griffiges Mehl
3 Eier
60ml Milch
Prise Salz
Butterschmalz zum Backen
Staubzucker
Heidelbeerkompott

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 31.1.2019

Zubereitung:

Mehl, Milch und Eier zu einem glatten Teig verrühren (dickflüssiger Palatschinkenteig). Eine Prise Salz hinzufügen. In der Zwischenzeit Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Teig durch einen Trichter vorsichtig, spiralenförmig in die Pfanne gießen.

Auf beiden Seiten gold-gelb backen, kurz abtropfen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Dazu Heidelbeerkompott servieren.

Tratar-Küachle

Frittierte Omelett-Spiralen aus dem Trichter - etwas Besonderes und doch Traditionelles aus dem hinteren Bregenzerwald.