Oberösterreich siegt bei „9 Plätze - 9 Schätze“

Bei der ORF-Show „9 Plätze – 9 Schätze“ ist am 26. Oktober der Schiederweiher in Oberösterreich zum „schönsten Platz“ in Österreich gewählt worden. Vorarlberg ging als Titelverteidiger in die Show, aber die Konkurrenz war zu groß.

Sendungshinweis:

„9 Plätze - 9 Schätze“, 26.10.2018, ORF 2 - Sendung zum Nachsehen (TVthek.ORF.at)

Nach der Steiermark (Grüner See), Vorarlberg (Formarinsee/Rote Wand), Tirol (Kaisertal) und im Vorjahr erneut Vorarlberg (Körbersee) kommt der fünfte Gewinner der großen „9 Plätze – 9 Schätze“-Show erstmals aus Oberösterreich: Der Schiederweiher setzte sich am 26. Oktober 2018 gegen die anderen Kandidaten durch - mehr dazu in tv.ORF.at.

Schiederweiher

picturedesk.com/Rainer Mirau

„Schönster Platz“ 2018: der Schiederweiher in Oberösterreich.

Am zweiten Platz landeten Hintersteinersee und Walleralm in Tirol, Platz drei sicherte sich Schüsserlbrunn in der Steiermark. Vorarlberg ging mit dem Silbertal ins Rennen um den schönsten Platz, konnte heuer aber keine Topplatzierung landen.

„Vorarlberg heute“-Moderatorin Kerstin Polzer und ORF-Landesdirektor Markus Klement nahmen das Ergebnis aber sportlich und freuten sich mit den Siegern, wie der folgender „Voralberg heute“-Beitrag zeigt:

Öberösterreich gewinnt „9 Plätze, 9 Schätze“

Der „schönste Platz Österreichs“ kommt mit dem „Schiwederweiher“ dieses Mal aus Oberösterreich. Vorarlberg ging als Titelverteidiger in die Show, aber die Konkurrenz war zu groß.

Über eine Million Zuseher

Über eine Million Zuseher verfolgten das spannende Wettrennen der Bundesländer. Zum fünften Mal lag damit der Spitzenwert der Live-Show zum Nationalfeiertag über der Millionengrenze. „9 Plätze - 9 Schätze“ ist laut ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz „mittlerweile so etwas wie der Song Contest der Schönheiten unseres Landes“. Wrabetz gratuliert dem Sieger Oberösterreich - Gewinner seien aber letztendlich alle Teilnehmenden sowie das Publikum, „das sich der unglaublichen Schönheit dieses Landes einmal mehr bewusst sein kann“.

9 Plätze 9 Schätze Kandidat Silbertal

© Hanno Thurnher

Vorarlberg schickte das Silbertal ins Rennen um den schönsten Platz.

„9 Plätze – 9 Schätze“ als Buch

Bereits Ende September erschien, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch „9 Plätze – 9 Schätze: Österreichs Kostbarkeiten und landschaftliche Leckerbissen“, das die Schatzsuche 2018 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf mehr als 170 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet.

Links: