Corona Virus
dottedyeti – stock.adobe.com
dottedyeti – stock.adobe.com

Coronavirus in Vorarlberg

Hier finden Sie Informationen über Maßnahmen, die in Vorarlberg getroffen wurden, um sich vor dem Coronavirus zu schützen sowie die Beiträge von vorarlberg.ORF.at über die Auswirkungen der Krise.

CoV: Fahrplan für Schulstart wird erarbeitet

Am 14. September beginnt wieder die Schule. Wie der Schulunterricht dann aber ablaufen wird, kann derzeit noch niemand sagen. Alles hängt von der Entwicklung der Coronavirus-Situation ab. Die Pädagogische Hochschule Feldkirch erarbeitet deshalb für alle möglichen Szenarien einen Fahrplan.

Maske Schule

Urlaubsrückkehrer stürmen „CoV-Drive-In“

Vor vier Monaten hat der „CoV-Drive-In“ in Röthis geöffnet. Zu Beginn wurden dort nur Menschen mit Coronavirus-Symptomen getestet. Mittlerweile ist jeder Zweite ein Urlaubsrückkehrer, der auf Nummer sicher gehen will. Das Rote Kreuz macht 300 Abstriche pro Tag. Im Herbst sollen es doppelt so viele sein.

Rot Kreuz Mitarbeiter am Auto nimmt Probe bei Autofahrer zur Testung auf COVID-19

Vierfarbige „Corona-Ampel“ ab August

Mitte August soll der Probebetrieb des Ampelsystems zur jeweiligen Coronavirus-Situation in den Ländern beginnen. Dieses System soll übersichtlich darstellen, wie gefährlich die Situation in einer Region ist. Laut Landeshauptmann Markus Wallner ist das Ampelsystem eine Forderung Vorarlbergs gewesen.

Grünes Licht einer Verkehrsampel

Sechs neue CoV-Infektionen in Vorarlberg

Die Anzahl an Coronavirus-Infizierten in Vorarlberg steigt weiter. In den vergangenen 24 Stunden sind sechs weitere Erkrankte dazugekommen. Mit den neuen Fällen vom Mittwoch sind in Vorarlberg laut dem Dashboard des Landes derzeit 37 positive Coronavirus-Fälle registriert.

Test-Röhrchen

Busfahren ohne Maske: 40 Euro Strafe

Vorarlberg führt ab August Strafen für Verstöße gegen die Maskenpflicht ein. Denn die Bereitschaft der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, nehme ab. Auch im angrenzenden Bodenseeraum sorgt man sich um Regelverstöße und steigende Infektionszahlen.

Masken- und Fahrscheinkontrolle in einer Schnellbahn

Schwimmbäder: Fehlende Disziplin der Gäste

Der große Besucherandrang bringt Schwimmbäder in Bedrängnis. Einerseits ist das hochsommerliche Wetter eine Linderung für die Schwimmbäder, deren Saison wegen der Pandemie mit deutlicher Verspätung begonnen hat. Andererseits klagen einige Bäder über mangelnde Disziplin der Besucher.

Bregenz  am 29.5.2020 Schwimmbad nch Corona erstmals wieder geoeffnet, Besucherandrang kann noch gesteigert werden,