Mann hilft Kind nach Fahrradunfall
Adobe Stock/photophonie
Adobe Stock/photophonie
ORF Vorarlberg

„DECUS“: Jury wählt Preisträger 2022

Bei einem Notfall entscheiden oft die ersten Maßnahmen von Ersthelfenden darüber, ob ein Unfallopfer überlebt oder welche Folgeschäden bleiben. Wenn Menschen bei einem Notfall die Courage aufbringen dem Opfer zu helfen, sofort richtig alarmieren und einfache Erste-Hilfe-Handgriffe anwenden, dann können Leben gerettet werden.

Mit dem „DECUS“ ehrt der ORF Vorarlberg gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Ersthelfende, die Mut und Selbstlosigkeit in einer brenzligen Situation bewiesen haben. Dieser Preis wird heuer zum 15. Mal vergeben.

Besondere Auszeichnungen

Anfang Juli 2022 fand im Vorfeld zur diesjährigen DECUS-Preisverleihung die Jurysitzung statt. Aus den 20 nominierten Fällen hat die Jury – bestehend aus Anna Gross (Kabarettistin), Christian Bernhard (ehemaliger Gesundheitslandesrat), Michael Alge (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenlandesbank) sowie Sabine Stroj (ORF Vorarlberg) – sich darauf geeinigt, in vier Fällen eine besondere Auszeichnung auszusprechen. Die Ehrung und Bekanntgabe der DECUS-Preistragenden erfolgt Anfang Oktober im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn. Mit der alljährlichen Ehrung soll die Bevölkerung zu mehr Zivilcourage und Hilfsbereitschaft animiert werden.

Ersthelfer jederzeit gesucht

Wer Erste Hilfe geleistet hat oder einen Menschen kennt, der bei einem Notfall sofort helfend zur Stelle war, kann die Nominierung das ganze Jahr über per E-Mail an den Publikum-Service des ORF Vorarlberg (publikum.vorarlberg@orf.at) oder an decus@orf.at senden.