Cliniclowns Vorarlberg
Mario Wintschnig
Mario Wintschnig
LID 2019

Damit kranke Kinder wieder lachen

Die ORF-Aktion Licht ins Dunkel sammelt heuer Spenden für den gemeinnützigen Verein „Cliniclowns in Vorarlberg“. Die Cliniclowns besuchen jede Woche Kinder in den Krankenhäusern, aber auch erwachsene Patienten bekommen Besuch von den Cliniclowns.

Spendentag
24 Stunden lang können Sie sich vom 2.12. mittags bis 3.12. mittags ihre Lieblingsmusik gegen eine Spende wünschen – bei ORF Radio Vorarlberg.

Die Cliniclowns sind rezeptfrei, haben nur positive Nebenwirkungen und verschreiben nur eines: Die Lachtherapie – das ist das Motto der Cliniclowns, die damit Kindern helfen, die wegen ihrer Erkrankung viel Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Das ist zugleich eine große Belastung für ihre Psyche. In der sterilen Atmosphäre eines Krankenhauses fühlen sich Kinder oft fremd und unwohl. Der Clown kann ihnen Kraft geben, da er der Einzige ist, der sich noch hilfloser geben kann, als die Kinder es sind.

Cliniclowns Vorarlberg
Mario Wintschnig
Die Cliniclowns bringen Kinder zum Lachen

LiD SPENDENKONTO
Empfänger:
Licht ins Dunkel
IBAN:
AT62 3700 0000 0005 0500
BIC:
RVVGAT2B
Verwendungszweck:
Projekt Radio Vorarlberg

Lachtherapie

1986 hatte ein professioneller Clown in den USA die Idee dazu. Inzwischen sind Klinik-Clowns auf der ganzen Welt verbreitet. Die Cliniclowns Vorarlberg besuchen jede Woche Kinder auf den Kinderstationen in Bregenz, Dornbirn und Feldkirch. In Bludenz, Feldkirch, Rankweil und Hohenems besuchen sie die erwachsenen Patienten. Sie sind ein gemeinnütziger Verein, der sich nur durch Spenden und Sponsering finanziert.

Radiogerät mit ausgefahrener Antenne auf Regalbrett, im Hintergrund eine Zimmerpflanze
ORF.at/Lukas Krummholz
Am 2. und 3. Dezember können Sie gegen eine Spende ihren Lieblingstitel bei ORF Radio Vorarlberg wünschen

Licht ins Dunkel 2018

Bei der Licht ins Dunkel-Spendenaktion hat der ORF Vorarlberg im vergangenen Jahr Geld für die Lerncafés der Caritas gesammelt. Seither sind drei neue Cafés entstanden, eines in Bludenz, eines in Wolfurt und eines in Feldkirch.

260.000 Euro sind bei der Licht-ins-Dunkel-Aktion für die Lerncafés zusammengekommen. 95 Prozent der Kinder schaffen das Schuljahr mit dieser zusätzlichen Hilfe – mehr dazu in Lerncafés eröffnet dank „Licht ins Dunkel“.

Licht ins Dunkel Logo
ORF

Schnelle Hilfe in Einzelfällen

Aber auch in Notfällen hilft „Licht ins Dunkel“ schnell und unbürokratisch. Wie bei Familie C. aus Vorarlberg, eine Familie mit drei Kindern im Alter von 5, 6 und 12 Jahren. Die älteste Tochter hat eine frühkindliche Beeinträchtigung mit einer komplexen Hirnfehlbildung, ist auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen und wird mittels Sonde ernährt. Das Mädchen erhält verschiedene Therapien, die sich positiv auswirken. Da die Selbstbehalte für Hippotherapie und Physiotherapie für die Eltern eine große finanzielle Herausforderung darstellen, hat „Licht ins Dunkel“ die Familie unterstützt, um die notwendigen Therapien zu ermöglichen.

Licht ins Dunkel 2017

Die Spendenfreudigkeit der Vorarlberger ist ungebrochen. 2017 haben Vereine, Firmen und Privatpersonen im Land 290.000 Euro an „Licht ins Dunkel“ gespendet. Damit wurde das Ergebnis vom Vorjahr um 40.000 Euro übertroffen. Und trotzdem betonen alle Beteiligten, dass es nicht um die Jagd nach Rekorden geht, sondern um die Bereitschaft anderen zu helfen.

Licht ins Dunkel 2016

2016 war das Vorarlberger Kinderdorf das Spendenprojekt von der ORF Aktion Licht ins Dunkel. 350.000 Euro sind damals zusammengekommen. Damit konnten dringend notwendige Sanierungen umgesetzt werden.

LID

Seit 46 Jahren ist „Licht ins Dunkel“ die größte karitative Initiative Österreichs. „LiD“ fördert jährlich rund 400 Sozial- und Behinderten-projekte in ganz Österreich und hilft mehr als 16.000 Kindern und deren Familien.

Die große ORF-Sozialaktion „Licht ins Dunkel“ kümmerte sich 2016 speziell um Kinder und Jugendliche, die auf ihrem weiteren Lebensweg besondere Unterstützung brauchen. Für fast 3.000 Kinder in Vorarlberg, deren körperliche, psychische oder soziale Entwicklung beeinträchtigt oder gefährdet ist, werden vielfältige Hilfestellungen geboten. Ein wichtiger Bereich ist das Kinderdorf Kronhalde in Bregenz. Hier leben Erwachsene gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in heilpädagogischen Kinerdorffamilien, wenn das Wohnen daheim nicht möglich ist.

Nach vielen Jahren und vielen Kindern standen dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen und Verbesserungen der Infrastruktur an, die zum Teil in die Jahre gekommenen Innenräume wie beispielsweise die Kinderzimmer, die Sanitäranlagen, der Außenbereich sowie der Spielplatz wurden wieder auf Vordermann gebracht.

brennende Kerze
Pixabay/Andreas Lischka
Das Friedenslicht wird an Heilig Abend in allen Bundesländerstudios stehen

Das Friedenslicht

Eine Erfolgsgeschichte: Das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“
„Das Friedenslicht erreicht am Heiligen Abend Millionen Menschen. Es geht inzwischen um die Welt, das hätte sich am Beginn niemand träumen lassen“ freut sich Günther Hartl, langjähriger ORF-Redakteur und ehemaliger Leiter der Aktion „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ – mehr dazu in Eine Erfolgsgeschichte: Das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“