Küchenbrand in Götzis
Mathis Fotografie
Mathis Fotografie
Chronik

Küchenbrand: Wohnblock musste evakuiert werden

In Götzis musste Donnerstagmittag aufgrund eines Küchenbrandes ein gesamter Wohnblock evakuiert werden. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen verhindert werden.

Gegen 12.00 Uhr ereignete sich in einer Wohnung in Götzis ein Küchenbrand. Eine 31-jährige Frau hatte beim Kochen eine Pfanne mit Öl auf dem Herd stehen lassen und die Wohnung verlassen. Die vergessene Pfanne führte zu einer starken Rauchentwicklung und löste schließlich einen Brand aus.

Fotostrecke mit 3 Bildern

Küchenbrand in Götzis
Mathis Fotografie
Küchenbrand
Mathis Fotografie
Küchenbrand in Götzis
Mathis Fotografie

Schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres

Um 12.30 Uhr bemerkten andere Bewohner des Wohnblocks die starke Rauchentwicklung und alarmierten die Feuerwehr. Die Feuerwehr Götzis rückte mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften aus. Nach der Evakuierung des Wohnblocks gelang es den Einsatzkräften, den Brand zu bekämpfen und ein Übergreifen der Flammen auf die restliche Wohnung sowie weitere Wohneinheiten zu verhindern. Trotz des erheblichen Sachschadens in der Wohnung wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort

Neben der Feuerwehr waren auch zwei Rettungsfahrzeuge mit insgesamt fünf Einsatzkräften sowie eine Streife der Sicherheitswache und eine Streife der Bundespolizei Götzis vor Ort. Die Polizeiinspektion Götzis hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.