Busfahrerin
ORF
ORF
Verkehr

Busse werden immer öfters von Frauen gelenkt

Die ÖBB suchen in Vorarlberg Buslenkerinnen und Buslenker. Immer mehr Frauen interessieren sich für diesen Beruf. In Vorarlberg ist bereits ein Viertel der Lenkenden weiblich – das ist ein Spitzenwert im Österreichvergleich. Und dieser Anteil könnte künftig noch steigen.

Damit die 180 Postbusse in Vorarlberg auch unterwegs sein können, suchen die ÖBB Lenkerinnen und Lenker. Am Samstag konnten Interessierte in Wolfurt eine Probefahrt mit einem Bus machen. Darunter waren auch viele Frauen. Busfahren ist eine Übungssache, betont Fahrlehrer Manfred Dünser. Seiner Erfahrung nach fahren Frauen viel rücksichtsvoller und partnerschaftlicher als Männer.

Die Ausbildung dauert acht Wochen, der Busführerschein kostet 4.000 Euro. Diese Summer übernehmen die ÖBB zur Gänze. Dafür muss man sich verpflichten, vier Jahre lang als Busfahrerinnen oder Busfahrer zu arbeiten. Hört man früher damit auf, muss das Geld aliquot zurückgezahlt werden. 2.300 bis 2.600 Euro netto verdienen die Lenkerinnen und Lenker, wenn sie Vollzeit arbeiten.

Buslenkerinnen dringend gesucht

Die ÖBB suchen dringend neue Lenkerinnen und Lenker. Samstagvormittag konnten zukünftige Bus-Chauffeure einen Eindruck davon bekommen, was der Beruf bietet. Frauen am Steuer sind besonders erwünscht, denn sie sollen die besseren Lenkerinnen sein.

Weltfrauenwoche im ORF Vorarlberg

Am 8. März 2023 ist Internationaler Weltfrauentag, bei dem es um die Gleichberechtigung von Frauen im vielfach noch männlich dominierten Alltag geht. Wie profitieren wir als Gesellschaft von mehr Gleichstellung? Ab 4. März startet eine Schwerpunktwoche in allen Kanälen des ORF Vorarlberg – mehr dazu bei vorarlberg.ORF.at