dominik hagen, fpö
FPÖ Vorarlberg
FPÖ Vorarlberg
Politik

FPÖ bekommt neuen Landesgeschäftsführer

Die FPÖ Vorarlberg hat mit Dominik Hagen (41) einen neuen Landesgeschäftsführer bestellt. Darüber informierte die Partei am Dienstag. Hagen arbeitet bereits seit 2016 für die Freiheitlichen. Er will sich jetzt vor allem auf die Landtagswahl 2024 konzentrieren.

Dominik Hagen sei vom Parteivorstand einstimmig gewählt worden. Der Lustenauer arbeite seit 2016 für die Freiheitlichen. Er sei einerseits für den Kommunikationsbereich zuständig und andererseits auch federführend in die inhaltliche Arbeit der Partei eingebunden.

„Schon in seiner bisherigen Funktion hat Dominik Hagen die Ausrichtung der FPÖ Vorarlberg maßgeblich mitgestaltet. Die Übernahme der Geschäftsführerfunktion sorgt somit für ein hohes Maß an Kontinuität innerhalb der Parteiorganisation“, so FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi. Mit dieser einhelligen Entscheidung des Parteivorstandes sei gleichzeitig auch eine wichtige Weichenstellung in Richtung Landtagswahl 2024 gesetzt worden.

Hagen will sich auf Landtagswahl 2024 konzentrieren

Nach dem Abgang von Christian Klien standen die Freiheitlichen ein halbes Jahr ohne Geschäftsführer da, die Personalsuche gestaltet sich mehr als schwierig. Hagen will sich jetzt ganz auf die Landtagswahl 2024 konzentrieren. Laut Hagen gewinnt die Landes-FPÖ nicht zuletzt aufgrund der aktuellen CoV-Politik der Regierung von Tag zu Tag mehr Mitglieder.