Arztpraxis in Schwarzenberg
ORF Vorarlberg
ORF Vorarlberg
Gesundheit

Kassenarztstellen sollen attraktiver werden

Die österreichische Gesundheitskasse will mehr Ärzte für Kassenstellen gewinnen und die Kassenärztestellen attraktiver machen. Generaldirektor Bernhard Wurzer will die Verträge individueller gestalten. In Vorarlberg ist das bereits möglich.

Alle Modelle, die von der Gesundheitskasse vorgeschlagen werden, sind in Vorarlberg bereits möglich, sagt der Obmann der ÖGK in Vorarlberg, Manfred Brunner. Damit könnte die Jobsituation an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden.

76 Ärztinnen und Ärzte teilen sich ihre Stellen im Rahmen eines Job-Sharings – das sind gut 20 Prozent der Vertragsärzte. Die, die keine Vollzeitstelle wollen, weil sie familiäre Verpflichtungen haben oder in einem Krankenhaus arbeiten, können einen Teilvertrag von sieben Stunden pro Woche vereinbaren.

Drei Primärversorgungszentren geplant

Primärversorgungszentren gibt es in Vorarlberg noch keine. Geplant sind sie in Bludenz und dem Kleinwalsertal, und bald auch im Bregenzerwald. Die Gespräche dazu seien am Laufen.

38 Arztpraxen in Vorarlberg verfügen über Lehrpraxen. Damit sollen junge Ärztinnen und Ärzte die Arbeit in den niedergelassenen Praxen kennenlernen.