Band bei Musikshow in Feldkirch
Maurice Shourot
Maurice Shourot
„Sound@V“

Das große „Sound@V“-Online-Voting

Am 9. Juli wird im „Alten Hallenbad“ im Rahmen des Poolbar Festivals in Feldkirch zum zweiten Mal der „Sound@V“, der große ORF Vorarlberg Musikpreis, verliehen. 20 Bands haben es in die Vorauswahl geschafft. Nun kann vier Wochen lang abgestimmt werden.

69 Bands und Soloacts haben die Chance auf insgesamt 25.000 Euro Preisgeld ergriffen und sich für eine der vier Kategorien Pop/Rock, Alternative/Singer-Songwriter, Open Pool und Newcomer beworben. 20 Musikformationen haben es schlussendlich ins große „Sound@V“-Online-Voting geschafft. Bis 27. Juni kann nun einmal pro Woche und Kategorie abgestimmt werden. Wer die Trophäen 2021 abräumen wird, ergibt sich aus Online-Voting und Jury-Entscheid.

Zum Voten einfach auf das Bild ihrer Lieblingsband klicken. Beim „Play“-Button über dem Bild können Sie sich einen Musik-Ausschnitt der Künstlerinnen und Künstler anhören.

Kategorie „Pop/Rock“

In der Kategorie „Pop/Rock“ stehen die Bands „deadbeatz“, „Hearts Hearts“, „Mark Peters and The Dark Band“, „STILL“ und „The Weight“ zur Auswahl.

Kategorie „Alternative/Singer-Songwriter“

In der Kategorie „Alternative/Singer-Songwriter“ haben es die Künstlerinnen und Künstler „Brendan Adams“, „Gab&Gal“, Magdalena Grabher, „Mona Ida“ und „Peter The Human Boy“ ins große Online-Voting geschafft.

Kategorie „Open Pool“

In der neuen Kategorie „Open Pool“ haben es „Fourtune“, die „George Nussbaumer Band“, „kurzfristig“, „Rosi Spezial“ und Veronika Morscher in die Endauswahl geschafft.

Kategorie „Newcomer“

In der Kategorie „Newcomer presented by AKM/aume“ stehen „CLVN.“, „Cheyenne Alice“, „Mercedes Scheible“, „Miya“ und „The Eagle Alley Strippers“ zur Auwahl.

Erster Live-Act steht bereits fest

Die große „Sound@V“-Award-Show findet am 9. Juli im Rahmen des Poolbar Festivals in Feldkirch statt. Das Publikum darf sich auf einen bunten Mix aus Live-Musik, spannenden Interviews, Auszeichnungen und Band-Portraits freuen. Die Vorarlberger Band „Hearts Hearts“, Gewinner des FM4-Awards beim diesjährigen „Amadeus Austrian Music Award“, steht bereits als Live-Act fest. Mehr dazu: Hearts Hearts bekommen FM4-Award. Zudem werden Brendan Adams, Why-Y, Nnella, Fourtune, Cheyenne Alice und Junipa Gold live performen.

Hochkarätige Fachjury

Mittlerweile wurde die „Sound@V“-Jury fixiert. Mit dabei sind die international erfolgreiche Schweizer Pop-Sängerin Stefanie Heinzmann, die Musik-Journalistin Amira Ben Saoud (Tageszeitung „Der Standard“), der österreichische Musik-Produzent und Musiker Lukas Hillebrand, die Musik-Produzentin Sophie Lindinger, die kürzlich mit dem Preis für das beste europäische Indie-Album des Jahres ausgezeichnet wurde und der deutsche Konzertveranstalter, Booker und Musiklabelbetreiber Till Hofmann.