Visualisierung der Halle von oben
ES Bregenzerwald
ES Bregenzerwald
Wirtschaft

Betreiber: Baubeginn für Wälderhalle in einem Jahr

Der Bau der Wälderhalle in Andelsbuch verzögert sich um ein weiteres Jahr. Laut dem Sprecher der Betreiber, Hans Metzler, könnte mit den Bauarbeiten im Frühjahr 2022 begonnen werden. CoV-Pandemie, Gemeindewahlen und die Neuausarbeitung des Entwicklungskonzeptes für die Grünfläche hätten zu Verzögerungen geführt.

Die Halle ist auf einer großen Grünfläche geplant, die als Betriebsgebiet genutzt werden soll. Die Planungen seien inzwischen zwar fortgeschritten, heißt es, einen Genehmigungsantrag gibt es aber noch nicht. Die Betreiber der Wälderhalle brauchen zunächst einmal eine Widmung – und zwar eine für Sport und Gastronomie, denn die Halle soll ein Eishockeystadion für bis zu 1.800 Zuschauer beinhalten und eine Diskothek. Laut Hans Metzler, dem Sprecher der Betreiber, könnte diese Widmung bis zum Sommer vorliegen.

Im Herbst, so der weitere Zeitplan, könnte dann die Bauverhandlung stattfinden – Baubeginn wäre dann im Februar oder März 2022. Für Metzler ist aber klar, dass dann die Pandemie-Situation so sein muss, dass Spielbetrieb möglich ist und Besucher in die Halle dürfen. Metzler ist aber zuversichtlich – aus heutiger Sicht müsste das möglich sein, so der Unternehmer.

Fotostrecke mit 3 Bildern

Visualisierung der VIP Lounge
EC Bregenzerwald
So soll die Wälderhalle gemäß den Planungen vom Herbst 2019 aussehen – hier das Eishockeystadion.
Visualisierung der Halle von innen
ES Bregenzerwald
Visualisierung des Restaurants
EC Bregenzerwald

Lange Geschichte der Wälderhalle

Die Geschichte der Planung einer Wälderhalle geht inzwischen schon mehr als 20 Jahre zurück, es wurden mehrere Standorte und Varianten durchdiskutiert. Als die Betreiber im Herbst 2019 die jetzt geplante scheibenförmige Halle vorstellten, schien das Ziel zum Greifen nah. Am Standort Andelsbuch würden innerhalb weniger Monate die Bauarbeiten für das Eishockeyzentrum mit Disco beginnen, hieß es damals, der Baubeginn war für das heurige Frühjahr geplant.

Vor allem die Coronavirus-Pandemie machte den Verantwortlichen jedoch einen Strich durch die Rechnung und auch die Gemeindewahlen im Herbst führten zu Verzögerungen. Das Planungsgremium in der Gemeinde musste sich erst neu zusammensetzen und auch bei den Planungen gebe es Änderungen, sagte Betreiber-Sprecher Metzler im vergangenen Herbst.