Chronik

Kette von Unfällen mit vier Autos

In Alberschwende hat am Samstagvormittag ein 89-jähriger Autofahrer eine Kette von Unfällen ausgelöst. Ein 59-jähriger Autofahrer wurde dabei verletzt. An allen vier Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden, so die Polizei.

Ein 89-Jährige hatte beim Einbiegen in die Bregenzerwaldstraße den Reifen eines entgegenkommenden Fahrzeugs touchiert. Die Lenkerin dieses Wagens ist dadurch auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit dem Auto eines 59-jährigen Mannes zusammengestoßen. Ein weiteres Auto hat nicht mehr anhalten können und ist auf den Vordermann aufgefahren. Der 59-Jährige ist mit Verletzungen ins Krankenhaus Dornbirn gebracht worden. Alle anderen Unfallteilnehmer sind unverletzt geblieben. Die L 200 war für die Bergungsarbeiten rund 30 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt.