Die U12-Mannschaft des FC Dornbirn jubelt mit David Alaba.
GEPA pictures/ Christian Ort
GEPA pictures/ Christian Ort
Sport

Dornbirner Jungkicker feiern mit Alaba

Die U12-Mannschaft des FC Dornbirn hat beim Coca-Cola-Cup in Mattersburg den hervorragenden zweiten Platz erreicht. Noch nie ist ein Vorarlberger Team bei Österreichs bedeutendstem Fußballbewerb im U12-Bereich so weit gekommen. Als Belohnung gab es unter anderem ein Treffen mit Bayern-München-Star David Alaba.

Die Nachwuchskicker haben im Laufe des Turniers Mannschaften wie Austria Wien, Sturm Graz oder Red Bull Salzburg hinter sich gelassen und mussten sich erst im Finale dem WAC mit 0:2 geschlagen geben.

Fotostrecke mit 6 Bildern

Die U12-Mannschaft des FC Dornbirn bei der Siegerehrung.
GEPA pictures/ Christian Ort
Großer Jubel beim FC Dornbirn über Platz zwei.
Spieler vor dem Einlauf ins Stadion.
FC Dornbirn
Anspannung vor dem großen Finale.
Die U12-Mannschaft des FC Dornbirn jubelt mit David Alaba.
GEPA pictures/ Christian Ort
David Alaba stellte unter Beweis, dass er ein Star zum Anfassen ist.
Zwei Spieler des FC Dornbirn und ein Gegenspieler.
GEPA pictures/ Michael Meindl
Im Finale des Coca-Cola-Cups wurde um jeden Ball gekämpft.
Die U12-Mannschaft des FC Dornbirn jubelt.
FC Dornbirn
Ausgelassene Stimmung in der Kabine des FC Dornbirn.
Ein Junge schwingt eine Fahne des FC Dornbirn.
FC Dornbirn
Bei einem großen Turnier darf die Unterstützung der Fans natürlich nicht fehlen.

Das Highlight für die Spieler des FC Dornbirn war ein persönliches Treffen mit Coca-Cola-Cup-Botschafter David Alaba. Der Star vom deutschen Meister FC Bayern München besuchte die Finalisten vor dem Spiel in der Kabine und feuerte sie an.

Historischer Erfolg für Vorarlberg

Nie zuvor hat es eine Vorarlberger Mannschaft ins Halbfinale oder gar ins Finale des Coca-Cola-Cups geschafft. In der Vorrunde am Freitag setzten sich die U12-Kicker des FC Dornbirn mit zwei Siegen und zwei Unentschieden gegen die Teams von Admira, Lobmingtal, Red Bull Salzburg/Liefering und Hard durch.

Alaba beim Finale des Coca-Cola-Cups

Der Coca-Cola-Cup, Österreichs bedeutendster U12-Bewerb, hat schon zum zweiten Mal in Folge bei der Fußballakademie in Mattersburg Halt gemacht. Am Sonntag war auch Starfußballer David Alaba mit dabei.

Am Samstag ging es dann mit dem Viertelfinale weiter. Dort gewannen die Dornbirner gegen Fortuna Wien mit 1:0. Nach einem weiteren 1:0-Sieg über Vösendorf war der Finalzeinzug perfekt. Trotz der Niederlage am Sonntag gegen den WAC war der Jubel bei den Dornbirnern groß. „Einfach toll, wir sind sprachlos! Niemals konnten wir mit diesem Ergebnis rechnen. Wir danken allen und gratulieren unserem Team für die großartige Leistung", freuten sich die beiden Trainer des FC Dornbirn, René Scherr und Andreas Morscher.

Die Coca-Cola-Cup-Botschafterinnen Laura Feiersinger und Manuela Zinsberger vom ÖFB-Damen-Nationalteam zeigten sich von den Leistungen der jungen Fußballer ebenso begeistert wie Ex-Teamtorhüter Helge Payer.