Die Reha-Klinik Montafon in Schruns von außen
ORF
POLITIK

Mehr Plätze für psychiatrische Rehabilitation

Vorarlberg bekommt in Schruns die erste stationäre Rehabilitation für psychiatrische Erkrankungen und das erste ambulante Rehabilitationszentrum. Im Zuge eines Ausschreibungsverfahrens hat die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) dem Land weitere stationäre Reha-Plätze zuerkannt.

Die Reha-Klinik Montafon wird um 62 Betten erweitert, gaben Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und Gesundheits-Landesrat Christian Bernhard (ÖVP) am Donnerstag bekannt. Die erforderlichen baulichen Maßnahmen würden zügig in Angriff genommen.

Belastungsreaktionen nehmen zu

Die zusätzlichen Betten stehen für Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen zur Verfügung, erklärt der Gesundheits-Landesrat, denn diese Art der Erkrankungen steige seit Jahren: „und zwar nicht so sehr im klassischen Bereich der manisch/depressiven Formenkreise oder bei den Schizophrenien, sondern bei Belastungsreaktionen – das, was wir landläufig, wenn auch nicht immer korrekt, als Burn-Out bezeichnen“, so Bernhard.

Erholung auch für Angehörige

Der Rehabilitations-Prozess startet nach der Akut-Behandlung, zum Beispiel im Krankenhaus. Diese nachhaltige Betreuung sei besonders wichtig, so Bernhard: „Menschen, die betroffen sind, brauchen Ruhe und Erholung. Und es ist eben nicht nur wichtig, dass diese Phase gewährleistet ist für Betroffene, sondern auch für Angehörige.“

Reha spart Medikamente

Mittlerweile machen psychiatrische Erkrankungen rund zehn Prozent alle Reha-Verfahren bei der Pensions-Versicherungs-Anstalt aus, sagt Manfred Anderle von der PVA. Umso wichtiger sei es, das Angebot den Bedürfnissen anzupassen: „Wenn Menschen gesund sind, benötigen sie weniger Medikamente, dann kostet das die Krankenkasse weniger, und dann kostet das vielleicht auch in der Frage vom Pflegegeld weniger“, so Anderle.

Vollbetrieb ab 2020

Die PVA hat im vergangenen Jahr österreichweit rund 130.000 Menschen eine Reha ermöglicht. Der Ausbau im Montafon soll die Versorgung in Vorarlberg verbessern und Mitte 2020 in Vollbetrieb gehen. Außerdem läuft bereits die Ausschreibung für ein ambulantes Reha-Zentrum in Bregenz, das ebenfalls im kommenden Jahr eröffnet werden soll.