Gerhard Vonach
Maurice Shourot/Caritas
Maurice Shourot/Caritas
„Ansichten“

Gerhard Vonach zu Gast in den „Ansichten“

Gerhard Vonach war von Anfang an dabei, als vor 30 Jahren der damalige Frastanzer Pfarrer den Zivildienern das Angebot machte, ihren Dienst außerhalb Österreichs zu absolvieren. Der ehemalige Geschäftsführer der internationalen Freiwilligeneinsätze der Caritas ist zu Gast in den „Ansichten“.

Was mit wenigen Einsätzen begann, ist zu einer wertvollen Einrichtung der Caritas geworden, die inzwischen mehr als 600 Menschen in den Internationalen Freiwilligeneinsätzen begleitet. Das Programm bietet die Möglichkeit, in Auslandsprojekten mehrere Monate tätig zu werden. In 25 Ländern auf vier Kontinenten werden Hilfsprojekte angeboten und Freiwillige entsendet.

Ein solcher Aufenthalt bietet die Möglichkeit, in andere Lebensweisen einzutauchen, andere Kulturen, aber auch eine neue Sprache kennenzulernen und den Menschen nicht als Tourist oder Touristin zu begegnen. Ziel ist, dass diese Einsätze zur interkulturellen Verständigung, Achtung und Toleranz beitragen. Dadurch werden wichtige Lernerfahrungen ermöglicht, die in einer zunehmend globalisierten Welt sowohl in privaten wie auch beruflichen Bereichen von unschätzbarem Wert sind.

Sendungshinweis:
„Ansichten“ mit Ulli von Delft am Donnerstag, 25. Mai zwischen 11.00 und 12.00 Uhr

In den „Ansichten“ mit Ulli von Delft erzählt Gerhard Vonach von der wertvollen Arbeit der Freiwilligen, seinem Abschied in die Pension und den Erfahrungen, die er in seinen vielen Berufsjahren in anderen Ländern gemacht hat.