Dr. Reinhard Haller
ORF
ORF
„Focus“

Wie Rache entsteht und uns beherrschen kann

Zu Gast im „Focus“ ist Reinhard Haller. Er spricht über die Rache, wie sie das Verhalten steuern kann und die Menschen von der Kindheit bis zum Tod begleitet. Haller war viele Jahre Primar des Suchtkrankenhauses Maria Ebene.

Sendungshinweis:
24. April 2021
ORF Radio Vorarlberg

Rache durchdringt unser Leben, das individuelle wie das gesellschaftliche, schreibt Haller in seinem neuen Buch. Sie steuert unser Verhalten und begleitet uns von der Kindheit bis zum Tod, manchmal darüber hinaus. Mit kleinen Boshaftigkeiten rächen wir uns Erlittenes.

Triebfeder der Rache

Die Triebfedern der Rache sind laut Haller Zorn, Wut, Neid, Hass. Haller stellt die Frage, wie man mit Rache umgehen soll: Ausleben oder verdrängen? Rache ist bisher nur sehr wenig wissenschaftlich erforscht. Sie wird als eine von Emotionen geleitete Vergeltungsmaßnahme für eine böse Tat beschrieben.

Buchtipp:
Rache: Gefangen zwischen Macht und Ohnmacht (Autor Reinhard Haller)

Rache fordert den Ausgleich, es geht dem Rächer um seine persönliche Gerechtigkeit. Sie kommt oft mit einer Aggressionshandlung vor. Schadenfreude, Vergeltung und Revanche gehören zur Rache, die Kränkungen nach sich ziehen kann.

Reinhard Haller nennt die Kränkung eine Saat der Rache. Wie kann man Rache bewältigen? Dazu empfiehlt Haller: Sich die Gefühle bewusst machen, sie benennen, die Perspektive wechseln, vergeben, verzeihen und begnadigen.