„Ansichten“

Rennfahrerin Fabienne Wohlwend

Die Rennfahrerin Fabienne Wohlwend ist zu Gast bei den „Ansichten“ von ORF Radio Vorarlberg. Ulli von Delft hat mit der 22-jährigen Liechtensteinerin über ihr Leben im Profirennsport gesprochen.

Sendungshinweis: „Radio Vorarlberg“, 26.1.2020, von 11.00 – 12.00 Uhr

Wohlwend ist die aufregendste Ferrari-Fahrerin der Welt, Fabienne Wohlwend aus Liechtenstein. Mit sieben Jahren dreht sie ihre ersten Runden auf der Kartbahn, mit 21 ist sie Weltmeisterin der Ferrari-Challenge „Finali Mondiali“, der Trofeo Pirelli Amateure, jetzt ist sie 22 und im Profirennsport angekommen.

Rennfahrerin Fabienne Wohlwend
Fabienne Wohlwend

„Die Saison 2020 wird vermutlich die anstrengendste aber auch aufregendste Rennsaison in meiner bisherigen Karriere.“ sagt die 22 jährige Ferrari-Pilotin. Sie qualifiziert sich für die ‚W Series‘, die weiblichste Rennserie der Welt, in der ausnahmslos Frauen an den Start gehen. In den W Series fährt sie das erste Mal außerhalb von Europa im Rahmenprogramm der Formel 1. Mit ihrem Team octane126 geht sie außerdem noch in der europäischen Ferrari Challenge an den Start.

Die „Ansichten“ zum Nachhören

Am Nürburgring hat sie vergangenes Jahr einen Horrorunfall fast unbeschadet überstanden, sie verliert die Kontrolle über den Wagen, schlägt mit der rechten Vorderseite in die Leitplanken ein und wirbelt anschließend durch die Luft. Den sechsfachen Überschlag übersteht sie mit einigen Kratzern und blauen Flecken. Welche Gedanken ihr durch den Kopf gegangen sind, darüber spricht sie in den Ansichten am Sonntag. Außerdem erfahren wir wie sich der Start eines Rennens anfühlt, was ihre männlichen Kollegen sagen, wenn sie ihnen um die Ohren fährt und wie groß die Anforderungen an weibliche Rennfahrerinnen im Rennsport sind.