ORF Radio Vorarlberg klare regionale Nummer 1

Einmal mehr sehr erfreulich ist der neue Radiotest für den Zeitraum Juli 2017 bis Juni 2018 für ORF Radio Vorarlberg: Der Sender ist reichweitenstärkster, meistgehörter und damit beliebtester Sender in Vorarlberg.

Ausgewiesen wurden Marktanteile und Tagesreichweiten aller in Österreich empfangbaren Radioprogramme im Vergleich mit demselben Zeitraum des Vorjahres. Die Hörerinnen und Hörer machen ORF Radio Vorarlberg zur klaren Nummer 1 im Vorarlberger Gesamtradiomarkt. *)

Radiotest Erstes Halbjahr 2018

ORF

Täglich 100.000 Hörerinnen und Hörer allein in Vorarlberg

ORF Radio Vorarlberg ist laut aktueller Erhebung das reichweitenstärkste, meistgehörte und damit beliebteste Radio in Vorarlberg. Der Sender erreicht täglich allein in Vorarlberg rund 100.000 Hörerinnen und Hörer. Auch insgesamt ist der ORF mit all seinen Radioprogrammen sehr erfolgreich, denn zwei Drittel aller in Vorarlberg gehörten Radiominuten entfallen auf ORF-Programme.

Radiotest Erstes Halbjahr 2018

ORF

Neue Hörerinnen und Hörer in werberelevanter Zielgruppe dazugewonnen

Während alle relevanten inländischen Radioangebote bei den Hörern von 14 bis 49 Jahren Verluste hinnehmen müssen, gewinnt ORF Radio Vorarlberg in dieser Altersgruppe sogar an Tagesreichweite dazu, was in Vorarlberg rund 2.000 zusätzlichen Hörerinnen und Hörern entspricht.

Auch die Entwicklung des Marktanteils ist mehr als erfreulich. Mit 21 Prozent entfällt mehr als jede fünfte in der jungen Zielgruppe gehörte Radiominute in Vorarlberg auf ORF Radio Vorarlberg.

Markus Klement

Maurice Shourot

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg

Markus Klement, Landesdirektor des ORF Vorarlberg:
„Ich freue mich mit unserem Team sehr darüber, dass der eingeschlagene Weg von unserem Publikum eindrucksvoll bestätigt wird. Wir wollen ein Mehr-Generationen-Radio sein und ein abwechslungsreiches Programm mit dem besten Moderatoren-Team, Top-Musik aus mehreren Jahrzehnten, nützlichem Service und qualitativ hochwertigen Nachrichten bieten. Umso erfreulicher, wenn wir nun auch von neuen Hörerinnen und Hörern entdeckt werden!“

Auch bei den über 35-Jährigen täglich mehr Hörerinnen und Hörer

In der Kernzielgruppe von ORF Radio Vorarlberg, also bei den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern ab 35 Jahre, entfallen von 100 gehörten Radiominuten 40 allein auf das regionale Radioprogramm des ORF. Mit diesen 40 Prozent liegt der Marktanteil von ORF Radio Vorarlberg mehr als doppelt so hoch wie jener aller inländischen Privatradios in Vorarlberg zusammen.

Bei den über 35-Jährigen erreicht ORF Radio Vorarlberg außerdem mehr als dreimal so viele Hörerinnen und Hörer in Vorarlberg wie alle ausländischen Sender gemeinsam. In dieser Zielgruppe können darüber hinaus alle ORF Radios zusammen zwei Prozentpunkte Marktanteil zulegen, somit gehen mehr als 7 von 10 gehörten Radiominuten auf das Konto der ORF-Angebote.

Gerd Endrich

ORF

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg:
„In Summe ist es offensichtlich der richtige Programm-Mix aus Information, Unterhaltung, Sport und Kultur, der dazu geführt hat, dass wir neue Hörerinnen und Hörer in der jungen, aber auch in der älteren Altersgruppe dazugewinnen konnten. Für das ins uns gesetzte Vertrauen bedanke ich mich sehr herzlich!“

In Vorarlberg werden täglich fast drei Stunden Radio gehört

Exakt 169 Minuten hören die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger täglich Radio. Und mehr als 75 Prozent aller Vorarlberger und Vorarlbergerinnen schalten jeden Tag ihr Radio ein.

Ein Radiotest für alle Radioprogramme in Österreich

Der Radiotest wird für alle österreichischen Radiostationen, also alle ORF-Radios und Privatsender, gemeinsam durchgeführt. Die Ergebnisse werden auf Basis der letzten 12 Monate ausgewiesen. Die Basis der nun vorliegenden Erhebung bilden also die Daten des Radiotest vom Juli 2017 bis zum Juni 2018. Es fließen darin Daten ein, die aus der Zusammenarbeit der Institute „GfK Austria“ (Feldarbeit) und „Ankordata“ (Auswertung) stammen.

Die Radionutzung wird nach Tagesreichweite und Marktanteil ausgewiesen. Der Marktanteil gibt den Anteil eines bestimmten Programms an der Radionutzungszeit insgesamt an. Die Tagesreichweite definiert, wie viele Leute das jeweilige Programm während eines Tages mindestens eine Viertelstunde eingeschaltet haben.

*) Alle Zahlen beziehen sich auf den Wochendurchschnitt, also von Montag bis Sonntag.