Berauschter Lenker: Spur der Verwüstung

Ein unter Drogen stehender und alkoholisierter Autofahrer ohne Führerschein hat Samstagfrüh in Bregenz eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der 24-Jährige, der auch auf die Gegenfahrbahn geriet, rammte unter anderem zwei Fahrzeuge.

Kurz nach 5.00 Uhr geriet der 24-Jährige, der ohne gültigen Führerschein und mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, auf der Arlbergstraße in Richtung Lauterach auf die Gegenfahrbahn und kollidierte beinahe mit einem entgegenkommenden Auto.

Gegen Autos und Zäune geschleudert

Danach verlor er die Kontrolle über das Auto und prallte gegen eine Straßenlaterne. Anschließend wurde das Fahrzeug gegen zwei geparkte Autos und zwei Gartenzäune geschleudert. Schlussendlich blieb das Fahrzeug nach dem Aufprall gegen die Anzeigentafel einer Tankstelle stehen.

Der 24-Jährige, der laut Polizei unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, wurde nur leicht verletzt, das Auto total beschädigt. Auch an den beiden geparkten Autos, einem Haus und an den Gartenzäunen entstand erheblicher Sachschaden.