Weniger Strafverfahren gegen Jugendgesetz

Die Zahl der Strafverfahren nach dem Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz ist seit 2010 deutlich gesunken - von 1.084 auf 164 im Vorjahr. Das geht aus einer Anfragebeantwortung von ÖVP-Sicherheitslandesrat Christian Gantner an NEOS hervor.

Seit dem Jahr 2010 ist die Zahl der Strafverfahren nach dem Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz kontinuierlich gesunken, führt Gantner in seiner Anfragebeantwortung an NEOS-Mandatar Daniel Matt aus:

strafverfahren gegen jugendliche

Anfragebeantwortung NEOS

Mehr Verfahren gegen Suchtmittelgesetz

Die meisten Verfahren - nämlich 77 - gab es im Vorjahr wegen Konsums beziehungsweise Weitergabe von Alkohol und Tabak. Im Jahr 2011 waren es noch 279. Die Zahl der Strafverfahren gegen Kinder und Jugendliche in Bezug auf das Suchtmittelgesetz stieg hingeen von 204 im Jahr 2010 auf zuletzt 248. Dabei hat sich der Anteil der Mädchen fast verdoppelt.

Im Vorjahr gab es außerdem 31 Verstöße gegen die Ausgehzeiten, 2011 noch gab es diesbezüglich 221 Verfahren.

Links: