Josef Nussbaumer: „Hoffnungstropfen“

Dr. Josef Nussbaumer, emeritierter Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Innsbruck, spricht in der Sendung „Focus“ über das Thema „Hoffnungstropfen: Wie kleine Veränderungen Großes bewirken“.

Professor Josef Nussbaumer erzählt mit den „Hoffnungstropfen“ Geschichten von und mit Mutmachern - etwa jene von Luis (Furiano) aus Kolumbien, dem Besitzer von Alpha und Beta. Das sind zwei Esel, mit denen Luis Bücher zu Schülern auf dem Land transportiert.

Sendungshinweis:

„Focus – Themen fürs Leben“, 14.11.2018

Nussbaumer kennt auch die Geschichte eines Italieners, der mit seinem Goggomobil in der Region Basilikata herumfährt und Bücher verteilt. Oder da ist auch noch Alberto Gutierrez, ein Müll-Lastwagenfahrer, der es nicht übers Herz gebracht hat, die Bücher in eine Mülltonne zu schmeißen. Er hat in einem Heim eine Bibliothek mit weggeschmissenen Büchern eingerichtet. Jetzt wird auf seine Initiative sogar in Bogota eine Universität gegründet.

Die Sendung zum Nachhören:

Audio: Der Vortrag mit Josef Nussbaumer wurde im Rahmen der Reihe „Wissen fürs Leben“ in der Arbeiterkammer in Feldkirch aufgezeichnet.

Das sind wunderbare Geschichten von Einzelinitiativen, die durch ihr Engagement in einer Welt voller Schrecken und Leid Gutes bewirken.

Universitätsprofessor Josef Nussbaumer ist ein Katastrophenforscher, der sich seit Jahrzehnten mit Natur-, Industrie- und Hungerkatastrophen auseinandersetzt und somit ein exzellenter Kenner der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte ist. Er ist aber auch ein Mensch, der in dieser Welt „Hoffnungstropfen" aufspürt.

Univ.-Prof. Dr. Josef Nussbaumer
quer.denken
Der emeritierte Universitätsprofesser Dr. Josef Nussbaumer.

Neben seiner Forschungstätigkeit hat Nussbaumer mit Gleichgesinnten den Verein teamGlobo ins Leben gerufen. Der Verein erstreckt seine Tätigkeit auf die ganze Welt. Er fördert die Bewusstseinsbildung, die Bildungsarbeit und die Forschung im Hinblick auf globale Ungerechtigkeiten sowie die finanzielle Förderung von in diesem Bereich karitativ tätigen Personen und Organisationen.

Zur Person:

Josef Nussbaumer war bis zu seiner Emeritierung 2017 Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Institut für Wirtschaftstheorie, Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte der Universität Innsbruck.

Nussbaumer ist Katastrophenforscher, der sich jahrzehntelang mit Natur- Industrie- und Hungerkatastrophen befasste. Er nennt die guten Dinge, die geschehen „Hoffnungstropfen“. Es sind die kleinen Veränderungen, die Großes bewirken: Sein Buch „Hoffnungstropfen“ listet erfreuliche Beispiele, erfreuliche Aktivitäten, Ereignisse, Entwicklungen und Fakten für eine hoffnungsvolle Welt auf. Einer dieser weltweit tätigen „Hoffnungstropfen“ ist auch der Verein „Team globo“, den Prof. Nussbaumer mit Gleichgesinnten gegründet hat.

Literaturhinweis zur Sendung:

Josef Nussbaumer, Stefan Neuner. : „Hoffnungstropfen“, Studia Universitätsverlag

Musik:

T* Suite für Violoncello Nr.4 in Es-Dur BWV 1010
AS* Cellosuite
E* Prelude - 1.Satz 00:03:38
S: Thomas Demenga/Violoncello
K: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750

G* CHÖRIG, OD´R - VORARLBERGER MUNDARTLIEDER / A CAPELLA
T* Leabakäs
A: Vocale Neuburg
L: Oskar Egle
S: Richard Filz
K: Elgar Fleisch
B: Robert Hawke