Ansichten mit Gebhard Sagmeister

In der Sendung „Ansichten - zu Gast bei Radio Vorarlberg“ begrüßt Johannes Schmidle diesmal Kommerzialrat Gebhard Sagmeister. Er ist Vorstandsvorsitzender der „Freunde der Bregenzer Festspiele“.

Sendungshinweis:

„Ansichten“, 15.7.2018

Gebhard Sagmeister ist seit 2002 Mitglied bei den „Freunden der Bregenzer Festspiele“. Kultur und die Idee des Festes am See sind für den 69-Jährigen eine Herzensangelegenheit. Er wirbt im In- und Ausland um Förderer für das Festival. 250.000 Euro werden dieses Jahr von den „Freunden“ beigesteuert. In den letzten Jahren kamen insgesamt drei Millionen Euro zusammen. Die Aktivitäten für die Festspiele sind ehrenamtlich.

Die Sendung zum Nachhören:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Sagmeister spricht von Pflichten

Gebhard Sagmeister meint, es sei gewissermaßen eine Pflicht, hier mit dabei zu sein. Dieses Argument galt für Sagmeister auch bezüglich seines Engagements für die Wirtschaftsgemeinschaft Bregenz und auch für die Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Gebhard Sagmeister
Dietmar Mathis
Gebhard Sagmeister

Sohn führt Geschäft in sechster Generation

Gebhard Sagmeister ist das älteste von sechs Kindern. Nach der Handelsakademie-Matura in Bregenz lernte Gebhard Sagmeister Präsentation sowie Ein- und Verkauf im Modebereich in Lausanne in der französischen Schweiz. Das sei damals nicht nur sprachlich eine Herausforderung gewesen, sondern letztlich eine wichtige Schule fürs Leben.

Er sei damals als Ältester in diese berufliche Richtung „geschubst“ worden. Sein Sohn Clemens habe sich nach einem Wirtschaftsstudium aus freien Stücken dafür entschieden. Mittlerweile führt der Sohn das Geschäft in sechster Generation. 1844 gegründet, wurde „Der Sagmeister“ von einer Gemischtwarenhandlung und einem Antiquitätengeschäft zu einem Modegeschäft mit Filialen im In- und Ausland.