Fulminante Show zum 30er von „Vorarlberg heute“

Am Freitagabend ging die große Geburtstagsshow anlässlich 30 Jahren „Vorarlberg heute“ über die Bühne. „30 Jahre Vorarlberg heute – Die Show“ wartete mit zahlreichen Prominenten, viel Musik und einigen Überraschungen auf.  

„30 Jahre Vorarlberg heute – Die Show“ können Sie nachsehen: Die ganze Sendung finden Sie in tvthek.orf.at

Durch die Show führten sichtlich gut gelaunt die „Vorarlberg heute“-Moderatoren David Breznik und Kerstin Polzer. Mit Charme und Humor begleiteten sie die Zuschauer durch einen kunterbunten Mix aus viel Musik, interessanten Talk-Gästen, Kabarett und einigen Überraschungen.

Haller erstellte Psychogramm

Reinhard Haller, der häufigste „Vorarlberg heute“-Studiogast, nahm als erster auf der imposanten Couch mitten im Studio Platz. Bei seinem insgesamt 40. Auftritt im Rahmen einer „Vorarlberg heute“-Sendung erstellte er live das Psychogramm eines typischen „Vorarlberg heute“-Zusehers und bescheinigte den Moderatoren, eigentlich „ganz normale Menschen“ zu sein.

Die Show

Später gesellten sich Ski-Star Anita Wachter, Multitalent Reinhold Bilgeri und Society-Reporterin Karin Stecher zu Breznik und Polzer auf die Couch. Für Lacher im Publikum sorgte vor allem Stecher, die über ihr Zufallstreffen mit Bond-Darsteller Daniel Craig berichtete. Ex-„Vorarlberg heute“-Moderator Roman Rafreider schilderte indes seine erste Sendung: Es sei „ein Albtraum“ gewesen, meinte er mit einem Augenzwinkern.

Bilder aus 30 Jahren Vorarlberg heute

Die bewegendsten Bilder der letzten Jahrzehnte zeigen unter anderem die Bergung der abgestürzten Maschine von Minister Dallinger.

Michelle eröffnet musikalischen Reigen

Den musikalischen Reigen eröffneten die Lokalhelden „The Monroes“ mit „Drink to that“. Mit einer Österreich-Premiere wartete Schlagerstar Michelle auf: „In 80 Küssen um die Welt“ lautete der Titel, mit dem sie das Publikum verzauberte - und Moderator Breznik, der sich im Anschluss gleich sein persönliches „Bussi“ abholte. Bilgeri gab ein Medley aus bekannten Hits zum Besten, Krauthobel besangen den „weinenden Clown“. Den musikalischen Schlusspunkt setzte erneut Michelle mit „So schön ist die Zeit“.

Aftershow-Party

Unterhaltsame Einspieler und ein Schuss Eigenironie

Garniert wurde die Show mit zahlreichen Einspielern, kommentiert von den ehemaligen Moderatoren von „Vorarlberg heute“: Ein Beitrag spannte etwa den Bogen von der verregneten „Nabucco“-Generalprobe 1993 über den Weltrekord von Roman Seberle 2001 in Götzis bis hin zum Alternativen Nobelpreis von Bischof Erwin Kräutler. Besonders unterhaltsam die zahlreichen „Hoppalas“, die bei „Vorarlberg heute“ in 30 Jahren passiert sind.

Die schönsten Hoppalas aus 30 Jahren

Hin und wieder passierten Versprecher und in Livesendungen kam es manchmal zu haarsträubenden Situationen.

Eigenironie bewiesen die Macher auch mit einem Gastspiel des Kabarettisten Markus Linder, der mit zahlreichen „Vorarlberg heute“-Klischees aufräumte und ironisch fragte: Wird die S18 vor dem Berliner Flughafen fertig? Und welche „fake news“ gibt es aus Amerlügen?

Vor der Show

Hauptpreis geht nach Laterns

Die Überraschung des Abends erlebte aber wohl die Familie Keckeis in Laterns. Sie räumte beim Gewinnspiel anlässlich 30 Jahre „Vorarlberg heute“ den Hauptpreis - einen Fernseher - ab. Moderatorin Martina Köberle überraschte die Familie zuhause in Laterns und überreichte live auf Sendung den Preis.

Highlights der 30-Jahre-Vorarlberg-heute-Show

Als Gratulanten zum 30er von „Vorarlberg Heute“ mit dabei waren unter anderem Schlagerstar Michelle, Rock-Professor Reinhold Bilgeri, und die Sportlegenden Anita Wachter und Marc Girardelli.

Link: