Kräuterbierbraten vom Schweineschopf

Wer in Riefensberg mit Familie oder Freunden essen gehen will, der hat eigentlich nur ein Ziel - das Bartles mitten im Dorf. Auf der Speisekarte: Gut bürgerliche Küche mit dem gewissen Etwas. Darunter auch der Kräuterbierbraten vom Schweineschopf von Küchenchef Rainer Götte.

GUMO Rezept Vorarlberg Riefensberg 29.3.

ORF

Kräuterbierbraten für 6 Personen

  • 1.200 g Schweineschopf
  • 300 g Röstgemüse (Karotten, Zwiebeln, Sellerie)
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Flasche Bier
  • 250 ml Brühe
  • Pfeffer, Salz
  • Für die Gewürzmarinade: Kerbel, Estragon, Rosmarin, Liebstöckel und Senf

Bartles-Küchenchef Rainer Götte bereitet einen Kräuterbierbraten vom Schweineschopf zu.

Den Braten einen Tag vorher marinieren, dann mit Pfeffer und Salz würzen. Mit dem Röstgemüse bei 140 Grad in den vorgeheizten Ofen schieben und ca 2:50 Stunden bei 82 Grad Kerntemperatur garen. Nach dem Garen den Braten warm stellen und das Röstgemüse mit dem Bier und der Brühe ablöschen. Das Ganze einköcheln lassen, durchsieben und mit etwas Mehl abbinden. Nach Geschmack eine Prise Kreuzkümmel dazugeben.

Semmelknödel

  • 3/4 Liter lauwarme Milch
  • 4 Eier
  • Eineinhalb kleingewürfelte Zwiebeln
  • 50 g Petersilie
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Muskat
  • 500 g Knödelbrot in Würfel
  • 50 g magerer Speck in Würfel

Sendehinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 27.3.2018, ORF 2

Lauwarme Milch, Eier und Petersilie mischen und mit dem Knödelbrot verkneten. Die Zwiebeln fein würfeln und mit dem fein gewürfelten Speck unter die Masse heben. Das Ganze mit Salz und etwas Muskat würzen.

Apfelrotkohl

  • 1.000 g Rotkraut frisch
  • 60 g Speckwürfel durchwachsen
  • 2 EL Butterschmalz
  • 600 g rote Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • 3 EL Apfelmus
  • 180 ml Apfelsaft
  • 120 ml Rotwein
  • 10 ml Apfelessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Gewürznelken
  • 3 Pimentkerne

Tipp: Die Gewürze in ein Tee-Ei geben und mitköcheln lassen. Das ganze mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Den Rotkohl erst vierteln. Den Strunk entfernen und mit einem Hobel in feine Streifen hobeln. Zwiebeln und Äpfel in feine Würfel schneiden. Die Speckwürfel in einem großen Topf (ohne zusätzliches Fett) auslassen. Wenn das ganze Fett ausgetreten ist und die Speckwürfel braun sind, aus dem Topf nehmen und das Butter- oder Gänseschmalz hinzugeben. Danach die Äpfel- und Zwiebelwürfel hinzugeben und bei kleiner Hitze andünsten. Den Rotkohl, Rotwein, Apfelessig und Apfelsaft gut vermischen. Mit Zugabe der Gewürze ca. 2 Stunden leicht köcheln lassen.