Fastenkrippe stellt Karwoche bildlich dar

Weihnachtskrippen kennt jeder - Aber haben sie schon einmal etwas von einer Fastenkrippe gehört? Die Karwoche mit all ihren bewegenden Ereignissen wird dort dargestellt. Diese Krippen werden meist nur in Kirchen aufgestellt.

Vor zehn Jahren bauten die Mitglieder des Krippenvereines Lustenau in 650 Arbeitsstunden so eine Fastenkrippe. Sie war die erste Fastenkrippe Vorarlbergs und wird seitdem in einer der drei Kirchen des Ortes aufgestellt, erzählt Landeskrippenpfleger Erich Kirner.

Fastenkrippe

ORF

Drei Meter lang und eineinhalb Meter tief ist die Lustenauer Fastenkrippe. Das Geschehen, das dargestellt werden muss, ist schließlich wesentlich umfangreicher als bei den Weihnachtskrippen. Die Herausforderungen dabei stellen die Reihenfolge, die Details sowie die handelnden Personen dar, denn schließlich muss alles stimmen, erklärt Kirner. Jedes grausame Detail, sogar der erhängte Judas ist zu sehen.

Fastenkrippen stammen aus der Zeit, als viele Menschen noch nicht lesen konnten, ihnen wollte man die Ereignisse der Osterwoche bildlich näher bringen.

Bei den über 100 Figuren handelt es sich um Nachbildungen der berühmten Figuren des Drechslermeisters Georg Haller aus Götzens in Tirol. Herkömmliche Krippenfiguren wären für diese riesige Krippe zu klein gewesen, sagt Kirner.