Erfolgreiche Premiere von „Die Braut“

Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin ermitteln wieder: Gleich zweimal geht das deutsch-österreichische Ermittlerduo auf Spurensuche am Bodensee, an ihrer Seite der Vorarlberger Stefan Pohl als Gerichtsmediziner. Am Donnerstag fand im ORF Landesfunkhaus Dornbirn die Premiere statt.

„Die Braut“ ist der vierte, „Abgrundtief“ der fünfte Film aus der erfolgreichen ORF/ZDF-Fernsehfilmreihe „Die Toten vom Bodensee“. Am Donnerstagabend gab es die Premiere im ORF-Landesfunkhaus in Dornbirn.

Vorarlberg als Krimi-Schauplatz

Die je 90-minütigen Krimis wurden von August bis Oktober 2016 in Vorarlberg und Baden-Württemberg gedreht. „Die Braut“ ist am 9. März, „Abgrundtief“ am 16. März jeweils um 20.15 Uhr in ORF eins als TV-Premiere zu sehen. Beide Filme sind Produktionen der Graf Film mit Rowboat Film in Koproduktion mit ORF und ZDF, gefördert vom Fernsehfonds Austria und dem Land Vorarlberg.

In dem starbesetzten Fernsehfilm „Die Braut“ werden die Kommissare Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) in ein Naturschutzgebiet am Bodensee gerufen, wo eine traditionelle Brautentführung in einem brutalen Mord endete. Mit Nora Waldstätten, Matthias Koeberlin, Hary Prinz, Inez Bjørg David, Stefan Pohl, Ingrid Mülleder, Franz Hartwig, Harald Krassnitzer, Sissy Höfferer, Sina Reiß, Anna Bederke, Florian Maria Sumerauer, Martin Leutgeb, Johann Nikolussi, Marion Mitterhammer und viele mehr.

Preview von „Die Toten vom Bodensee“

Vorarlberg als Drehort für eine ORF/ZDF Fernsehproduktion: Ein deutsch-österreichisches Ermittlerduo ist einem Mord auf der Spur - ein neuer Film aus der sehr erfolgreichen Reihe „Die Toten vom Bodensee“ hat Vorpremiere gefeiert.