Suti kocht: Eingekochte Honiggurken

Eingekochte Honiggurken sind eine schöne Möglichkeit, den Sommer einzufangen und Salatgurken über lange Zeit (mind. 1 Jahr) haltbar zu machen. Das Rezept stammt von Birgit Schellhorn aus Koblach.

Zeitaufwand: ca. 1 Stunde
ca. 5 Gläser (à ca. 300 ml)

Suti kocht Honiggurken

ORF

  • 1 kg Salatgurken
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 bis 2 Tl grob gehackten Ingwer (auf Wunsch auch Pulver)
  • ca. 1/2 l Obstessig (5%)
  • 150 g Honig
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 Lorbeerblätter
  • Dill

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 30.8.2017, ORF Radio Vorarlberg

1 kg Salatgurken schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne ausschaben und in ca. 4 cm lange und 1,5 cm dicke Stifte schneiden. 1 Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. 3 Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und 1 bis 2 Tl grob gehackten Ingwer (auf Wunsch auch Pulver) vorbereiten und die sauberen Gläser mit kochendem Wasser auf Temperatur bringen.

Für den Sud ca. 1/2 l Obstessig (5%) mit 150 g Honig, 1 Tl Senfkörner, 1 Tl Koriandersamen und 2 Lorbeerblättern aufkochen, die Gurken darin ca. 5 min überkochen. In dieser Zeit die Zwiebelringe, den Knoblauch und den Ingwer in die heißen Gläser geben, je 1 Zweig Dill dazu, mit den Gurken auffüllen und den kochenden Sud dazugeben. Sofort gut verschließen und dunkel und kühl lagern.