„Eine Hochzeit am Fuße des Kilimandscharo“

Alexander Wostry erzählt in der ORF Radio Vorarlberg-Sendung „Ansichten“ über sein Leben in Tansania - und eine ganz besondere Hochzeit unter Bananenhainen.

Ansichten Alexander Wostry

Liechtensteinischer Entwicklungsdienst

Alexander Wostry und seine Frau Janet Maro

„Ansichten“ - zu Gast bei ORF Radio Vorarlberg
2. April 2017, 11.00 bis 12.00 Uhr
3. April 2017, 21.00 bis 22.00 Uhr (WH)

Alexander Wostry hat eine bunte berufliche Vergangenheit. Er absolviert eine Lehre als Maschinenschlosser, wird über seinen Zivildienst bei der Lebenshilfe Sozialarbeiter, holt die Matura nach und studiert Internationale Entwicklung an der Universität in Wien.

Die Sendung zum Nachhören:

Ein Praktikum führt ihn nach Ostafrika, wo er über ein erfolgreiches Kompostprojekt in die nachhaltige biologische Landwirtschaft hineinwächst und seine Frau – eine Tansanierin - kennenlernt. Sie arbeitet als Studentin an diesem Projekt mit. Aus der Zuneigung erwächst die Liebe des Lebens und daraus wiederum werden eine Hochzeit in den Bananenhainen am Fuße des Kilimandscharo sowie mittlerweile drei Kinder.

Ansichten Alexander Wostry

Liechtensteinischer Entwicklungsdienst

Wostry hat in Tansania seine neue Heimat gefunden

Aus dem nachhaltigen Landwirtschaftsprojekt wird ein 80 Hektar-Schulungsbetrieb mit internationaler Reputation. Mittlerweile arbeitet Alexander Wostry mit seiner Frau Janet Moro mit über 2000 Bauern zusammen.

Klimawandel Grundproblem

Den Klimawandel sieht er als Grund für wachsende Probleme in der Selbstversorgung der Menschen und in der Fluchtbewegung vieler innerhalb Afrikas bzw. Richtung Europa. Auch in Tansania seien diese Auswirkungen bereits spürbar. Wostry will, auf die Zukunft angesprochen, in Tansania bleiben. Auf die Frage, wo für ihn Heimat sei, verweist er auf Tansania als Lebensmittelpunkt mit seiner Frau und seinen Kindern.