Suti kocht: Saumeisen - Teil eins

Wie mache ich Fleisch haltbar - eine Variante ist das Pökeln. Suti will „Saumeisen“ nach einem niederösterreichischen Rezept kochen. Dafür muss man zuerst das Fleisch pökeln.

Sendehinweis: „Bodenseemagazin“, 8.2.2017

Fleisch pökeln
1,5 kg Schweineschulter und 1,5,kg Schweinebauch ohne Schwarte in 3 cm dicke Scheiben schneiden! Nun in einem sauberen Kübel (oder große Schüssel) den Boden mit Fleisch auslegen.

Folgende Gewürze herrichten: ca. 60 Wacholderbeeren, 6 Lorbeerblätter, 12 g Pfefferkörner schwarz und 3 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten und diese Gewürze jeweils zwischen die Fleischschichten verteilen.

Fleisch pökeln

ORF

Für die Pökellake 3 l Wasser in ein Gefäß geben und darin 210 g Pökelsalz und 90 g braunen Zucker auflösen und mit der gesamten Flüssigkeit das Fleisch bedecken. Mit einem Teller das Fleisch beschweren, damit es nicht aufsteigt. Nun für ca. 2 Wochen kühl und dunkel lagern.