Suti kocht: Saure Rüben

Saure Rüben (oder sure Räba, sure Reeba, sure Rüaba, ...) sind eine traditionelle Beilage in Vorarlberg und eine schöne Alternative zu Sauerkraut. Suti hat sie mit Richard Dietrich aus Lauterach gekocht.

Richard Dietrich baut die Rüben selber an und verkauft sie in seinem Hofladen in Lauterach. Mit weißer Kalbsbratwurst und Kümmelpärle waren die sauren Rüben in seiner Familie früher ein klassisches Weihnachtsessen, erzählt er.

Suti kocht saure Rüben

ORF\Suter

Zeitaufwand: 1 Stunde
4 Personen

Sendehinweis:

„Bodenseemagazin“, 11.1.17

Saure Rüben

Ca. 1 cm hoch Wasser oder nur leicht gesalzene Gemüsebrühe in einen heißen Topf geben. 800 g saure Rüben dazugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Immer wieder mit einer Gabel umrühren/auflockern und evtl. etwas Suppe oder Wasser nachgießen.

In der Zwischenzeit 4 Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Nun in einer heißen Pfanne in reichlich Butterschmalz unter ständigem Rühren goldbraun anbraten. Wenn die Rüben weich sind, mit 1/4 l Sahne verfeinern, auf Wunsch nachsalzen, die Zwiebeln darübergeben und mit 4 angebratenen Kalbsbratwürsten servieren.